Dorffest im Spätsommer wird vorbereitet

Manfred Auras (Dritter von rechts) mit den Treckerclub-Mitgliedern, die seit fünf Jahren dabei sein. Sie erhielten eine Urkunde. (Foto: G. Gosewisch)

Treckerclub Engelbostel rüstet sich für große Feier

Engelbostel (gg). „Dies ist ein junger Verein, der schnell erwachsen geworden ist“, sagte Engelbostels Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke im Rahmen der Jahresversammlung des Treckerclubs, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert. Rund 270 Mitglieder sind eingetragen, darunter auch Godshorner und Schulenburger. Neben dem Faible für historische Landmaschinen steht im Treckerclub die Geselligkeit hoch im Kurs. Schulenburgs Ortsbürgermeister Dietmar Grundey wünschte in diesem Sinn weiterhin gutes Gelingen. Im Jahresverlauf sind die Treckerclub-Aktionen eine Bereicherung für die Nachbarschaft. Ein Beispiel ist die Unterstützung der jährlichen Flurreinigung, bei der die geleistete Arbeit mit Spaß in der Gemeinschaft besser von der Hand geht. Unter den 115 Gästen in der Versammlung waren neben Rolf Vogt vom Schützenverein Engelbostel auch Lutz Döple (SV Schulenburg), Jens Koch (Ortsbrandmeister Schulenburg), Kurt Möhrke (SoVD Engelbsotel-Schulenburg), Stefan Peters (Reitverein Engelbostel), Mike Scheer (Hegering Langenhagen) und weitere. Die bisher gut gepflegten Kooperationen mit den Vereinen und Institutionen soll zum Gelingen der Feier zum zehnjährigen Bestehen des Treckerclubs am 4. bis 6. September beitragen. Manfred Auras, Vorsitzender des Treckerclubs, rief zur Teilnahme auf: „Es soll ein großes Dorffest mit Party im Festzelt werden. Es wird ein Erfolg, wenn alle kommen!“