Ein besonderer Überraschungsgast

Kürung der neuen Weinkönige.

Weinfest der AWO Engelbostel-Schulenburg

AWO Engelbostel-Schulenburg. Jetzt feierte die AWO Engelbostel-Schulenburg mit 55 Besuchern ihr diesjähriges Weinfest in der vom Helferteam herbstlich geschmückten Begegnungsstätte Kreuzwippe 1.  Mit einem zünftigen Weinspruch begrüßten die Vorsitzende Ingrid Bernhardt und ihr Helferteam die Gäste. Die Weinwirtin Ingrid wünschte ihnen ein paar unterhaltsame Stunden, in denen sie ihre Sorgen und Kümmernisse einmal vergessen sollten. Zur Stärkung wurde eine kräftige Gulaschsuppe, Käsespieße und Knabbereien angeboten. Schnell sprang der Funke über, als Heinz mit seiner Musik die Gäste zum Schunkeln und Mitsingen aufforderte. Renate Tils und Gerda Loitz unterhielten die Gäste mit einem kleinen Sketch in einer Konditorei. Mit viel Applaus wurde dieses lustige Verkaufsgespräch honoriert. Zum Höhepunkt des Weinfestes gehört die Krönung der Weinkönigin und des Weinkönigs.
In diesem Jahr wurde durch Losentscheid entschieden, wer die neuen Majestäten sind.
So kürte Wirtin Ingrid mit ihrem Team Sabine Wenzel als Weinkönigin und Hans-Dieter Bernhardt als Weinkönig.
Für diesen Festakt hatte die Weinwirtin einen besonderen Überraschungsgast aus Österreich eingeladen. „Andreas Gabalier“ (dargestellt von Waltraut Arend) hat die Einladung gerne angenommen. Bei seinem wohl bekanntesten Hit „I sing a Liad für di“ gab es Standing Ovations für diesen besonderen Künstler. Ohne einige Zugaben durfte er den Saal nicht wieder verlassen.
Viel zu schnell vergingen die schönen und unterhaltsamen Stunden, und es hieß Abschied
nehmen.
Ingrid Bernhardt bedankte sich bei den Gästen und ihren fleißigen Helfern. Sie wünschte allen einen guten Heimweg und versprach, auch im nächsten Jahr wieder ein Weinfest in der Begegnungsstätte Kreuzwippe 1 auszurichten.