Ein Höhenunterschied von 13 Metern

Die Reisegruppe erlebte eine spannende Schleusung auf der Weser.

Modenschau und Weserfahrt mit der AWO Engelbostel-Schulenburg

AWO Engelbostel-Schulenburg. Gut gelaunt begann die Fahrt zur Modenschau, denn trotz der Staus wegen des Streikes von Bussen und Bahnen konnte die Fahrt zur Modenschau fast pünktlich beginnen. Bei der Ankunft in Lübbecke-Nettelstedt gab es zur Stärkung erst einmal für alle ein Frühstück und dann begann auch schon die Vorführung der neuesten Frühlingsmode und wie immer auch mit AWO-Mitgliedern aus Engelbostel-Schulenburg. Dieses Mal zeigten auch die AWO-Vorsitzende Ingrid Bernhardt und das AWO-Mitglied Helga Adler die neueste Mode und bekamen dafür von der Gruppe viel Applaus. Dann war ausreichend Zeit zum Stöbern und Einkaufen und alle kehrten mit gut gefüllten Einkaufstaschen wieder zum Bus zurück.
Weiter ging die Fahrt nach Minden zum Essen.
Gut gestärkt machte sich dann die Gruppe wieder auf die Fahrt zur Schachtschleuse in Minden. Spannend war die Schleusung vom Mittellandkanal zur Weser. Hier beträgt der Höhenunterschied immerhin rund 13 Meter und dauert etwa. 20 Minuten. Dann ging die Fahrt auf der Weser weiter unter dem Wasserkreuz des Kanals hindurch und an der alten Stadtmauer von Minden vorbei ein Stück die Weser Flussaufwärts. Zurück zur Schleuse ging es dann wieder 13 Meter höher auf dem Kanal weiter und nun wurde die Weser überquert.
Auf Grund der Staus auf der Autobahn ging die Fahrt dann über die Landstraßen zurück nach Engelbostel und alle konnten die schöne Fahrt durch den Frühling bei Sonnenschein noch einmal genießen und bedankten sich bei Sigrid Kaftan für die Reiseleitung und bei dem Busfahrer für die umsichtige und gute Fahrt.