Ein Reitwochenende in Kamerun

Die Nachwuchsreiterinnen nutzten das schöne Wetter für einen Kurzbesuch in Hitzacker zum Eisessen.

Nicht nach Afrika, sondern ins Wendland

RuF Engelbostel-Schulenburg. Bereits von langer Hand war die Vereinsfahrt des Reit- und Fahrvereins Engelbostel-Schulenburg von Mareike Franke und Martina Kölpin geplant und vorbereitet. Sie führte sogar bis nach Kamerun. Die Reise führte allerdings nicht bis nach Afrika, sondern ins Wendland, wo 44 Erwachsene und Kinder bei herrlichstem Herbstwetter das Wochenende verbrachten.  Ausgedehnte Geländeritte sowie Boßel- und Geocaching-Touren für Nichtreiter standen auf dem Programm. Das gute Wetter bot die Chance bis in den späten Abend auf der Terrasse zu sitzen und zu klönen. Schön war's! Mal sehen, wohin die nächste Fahrt in zwei Jahren geht.