Ein Tipi im Deister

Als Energiebündel waren die SCL-Turnerinnen im Wald unterwegs. (Foto: SCL)
SC Langenhagen. 15 SCL-Turnerinnen und drei Betreuer machten sich mit der S-Bahn auf den Weg zu den Finnhütten in Wennigsen. Da die Mädchen sehr aufgeregt waren, konnten sie auch in der Bahn kaum stillsitzen. Gut, dass das Gepäck mit dem Auto gefahren wurde, sonst wäre in der Bahn sicherlich etwas liegen geblieben. Ungeduld gab es auf dem Weg vom Bahnhof zur Hütte. Dort angekommen begann der Sturm auf die Betten.
Nachdem jeder sein Bett gemacht hatte, gab es eine kleine Kuchenstärkung und schon waren alle draußen und bauten mit Stöckern ein Tipi. Abends gab es dann Pizzabrötchen die reichlich gegessen wurden. Zum Ausklang des Tages wurde noch am Lagerfeuer gesungen bevor alle müde in Ihre Betten fielen. An Ausschlafen war am nächsten Tag aber nicht zu denken, die Mädchen waren ab sechs Uhr wieder wach. Zum Glück schien die Sonne und so machte man sich nach dem Frühstück auf den Weg zum Annaturm. Zwischendurch gab es immer kleine Aufgaben, so wurde Memory gespielt, Bäume mit Tannenzapfen beworfen und ein Gruß für eine kranke Betreuerin, die leider zu Hause bleiben musste, gesungen. Und dann kam endlich der Annaturm in Sicht und es gab die ersehnten Pommes und ein Eis. So gestärkt klappte der Abstieg über die Wasserräder auch noch. Eine kleine Stärkung mit Kuchen reichte allerdings für die Mädchen, um jetzt ein noch Größeres Tipi zu bauen.
Nach den Nudeln zum Abendessen gab es noch Marshmellows am Lagerfeuer. Deutlich früher als am Freitag lagen aber alle selig schlafend in den Betten.
Am Abreisetag gab es das große Aufräumen bevor alle von ihren Eltern wieder abgeholt wurden.