Einblick bei DHL Express

Pro-Airport-Ausflug zeigte Arbeitsabläufe

Langenhagen. Rund 20 Mitglieder und Interessierte haben die Gelegenheit genutzt, beim Ausflug des Bürgerforums Pro-Airport einen Einblick in die Arbeitsabläufe bei DHL Express an der Münchner Straße zu bekommen. Das Unternehmen bietet an diesem Standort nur ein hochpreisiges Angebot an und holt ab oder liefert Waren just in Time und zu einem vereinbarten Zeitpunkt. 200 Mitarbeiter kümmern sich darum, dass bis zu 6.000 Sendungen pro Stunde so bearbeitet und weitergeleitet werden können, dass die vereinbarten Zeitvorgaben eingehalten werden. Dazu werden die Waren von den Zustellern vor Ort beim Kunden abgeholt und dann im Verteilzentrum an der Münchner Straße weiter bearbeitet.
Je nach Größe werden diese dann per Hand oder Gabelstapler sowie per Sortieranlage zur weiteren Verteilung aufbereitet. Zu sehen, wie Sendungen, die international verteilt werden sollen, zur Weiterleitung an den Leipziger Flughafen vorbereitet oder über das europäische Straßenverkehrsnetz weiter geleitet werden, war dabei für alle sehr interessant.
Im Auftrag von Pro-Airport berichtet Andreas Eilers abschließend: "Teilweise scheint es wie in einem Ameisenhaufen zuzugehen, aber alles sieht trotzdem sehr koordiniert und professionell aus, und die Mitarbeiter müssen wirklich jederzeit flexibel auf unvorhergesehene Situationen oder Änderungen reagieren. Es war spannend, solch einem hochmotivierten und engagierten Team bei der Arbeit über die Schulter schauen zu dürfen."