Einblicke in Natur, Gelände und Historie

Start, Ziel und Verpflegung am Naturfreundehaus Wölpinghausen.

MTV Engelbostel-Schulenburg wanderte im Schaumburger Land

MTV Engelbostel-Schulenburg. Der SV Wölpinghausen rief, und die Wandergruppe des MTV nahm die Einladung an. Zum 17. Mal veranstaltete der SV seinen Wandertag „Wölpinghausen walkt und wandert“. Mitglieder aus 19 Vereinen und Wandergruppen trafen sich am dortigen Naturfreundehaus „Graf Wilhelm“. Insgesamt waren es 250 Wanderfreunde, der MTV war mit 14 Personen dabei. Nach der Anmeldung ging es kos. Es wurden zwei Strecken von etwa acht und elf Kilometern angeboten. Sie führten vom Naturfreundehaus in die nähere Umgebung. Hervorragende Ausblicke auf das Steinhuder Meer bis weit ins Schaumburger Land eröffneten sich den Wanderfreunden. Der Start aber wurde den Teilnehmern nicht leichtgemacht. Weil es kräftig geregnet hatte, war schon der Weg von der Straße oder den Parkplätzen zum Naturfreundehaus ein einziges Schlamm-Hindernis. Später gegen Mittag kämpfte sich die Sonne hinter den Wolken hervor und bescherte den Teilnehmern einen herrlichen Wandertag. Unterwegs gab es zwei Getränkestationen zur Stärkung. Der Rundkurs war sehr gut ausgeschildert, ein Verlaufen demnach kaum möglich. Drei MTV-Wanderer entschieden sich für die kurze Wegvariante (acht Kilometer), die restliche Gruppe ging die längere Strecke (elf Kilometer). Am Ziel angekommen lud das idyllisch gelegene Naturfreundhaus „Graf Wilhelm“ zum Verweilen ein. Die Mitglieder und Helfer des SV Wölpinghausen hatten eine große Auswahl an selbstgebackenem Kuchen und Torten bereitgestellt. Bratwurst, Pommes, Gulaschsuppe, Kaffee und diverse andere Getränke waren zusätzlich im Angebot. Info-Tafeln und Lektüre gaben interessante Einblicke in Natur, Gelände und Historie des Schaumburger Landes.
Auf der Rückfahrt beschloss man, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein Die Wanderung 2018 ist bereits für den 14. Oktober geplant.