Einige "Ucker-Käse" kamen mit

SoVD Langenhagen unterwegs in Pommern

SoVD Langenhagen. In diesem Jahr waren Mitglieder des SoVD Langenhagen zur traditionellen Fahrt in den Mai in Ueckermünde. Die Gruppe wohnte mitten in der Altstadt im Hotel am Markt. Der Hafen war in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Eine Ausflugsfahrt führte durch die Uckermark und nach Neubrandenburg. Dabei konnten in einer Käserei verschiedene Käsesorten verkostet werden, die Produktion wurde besichtigt und erläutert und natürlich gingen einige „Ucker-Käse“ mit auf die Reise.
Station wurde auch am Tollensesee gemacht. Im dritten Reich wurden hier Torpedotests durchgeführt. Heute dient der See den Neubrandenburgern als Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür und als Trainingsareal für die auch international erfolgreichen deutschen Kanusportler.
Ein weiterer Ausflug führte auf und über die Insel Usedom. Wer konnte, spazierte die Promenade zwischen den Kaiserbädern Ahlbeck und Heringsdorf entlang.
Der April klang bei einem gemütlichen Musikabend aus, es wurden sogar zahlreiche Tanzbeine geschwungen und der Mai mit Gesang begrüßt.
Auch eine Schifffahrt auf dem Oderhaff stand auf dem Programm. Dabei konnten der Ueckermünder Strand und die Insel Usedom vom Wasser aus betrachtet sowie die zahlreichen Reiher beobachtet werden. Abgerundet wurde der Aufenthalt mit einem Spaziergang durch Ueckermünde, bei dem die Gruppe noch Interessantes aus der Stadtgeschichte erfuhr.