Entdeckungstour auf der Aller

Die Krähenwinkeler schauten sich in der alten Residenzstadt um.

DRK Krähenwinkel im Celler Land unterwegs

DRK Krähenwinkel. Blauer Himmel, Sonne und 24 Grad Celsius Grad. Mit zwei Bussen fuhr das DRK-Krähenwinkel nach Celle. Zuerst ging es aufs Wasser, kleine Flusskreuzfahrt auf der Aller. Eine zauberhafte Flusslandschaft mit idyllischen kleinen Ortschaften. Es ist ein Paradies für Weißstörche. Fast jeder Ort verfügt über ein Storchennest. Die oft feuchten Niederungen links und rechts des Flusses ist das Beste für Tier und Pflanzen. Also Natur pur. Die Aller fließt durch die Residenzstadt Celle und ist da ab dem Hafen schiffbar, also eine Wasserstraße. Ideal auch für kleine Boote. Es gibt zahlreiche Kanuanbieter. Die Aller selbst entspringt in Sachsen-Anhalt(Seehausen) Magdeburger Börde und mündet nach 211 Kilometern nordöstlich von Verden in die Weser. 1292 ließ Herzog Otto der Strenge nach seinen Plänen die Stadt Celle anlegen, sowie das Rathaus am Markt. In Müden an der Örtze wurde dann Kaffeepause gemacht, bevor es auf die Heimreise nach Krähenwinkel ging.