Entrümpeln befreit

Marianne Riecke zeigte, was befreiend sein kann.

Aufräumender Vortrag der Landwirtschaftskammer beim DRK Krähenwinkel

DRK Krähenwinkel. Marianne Riecke von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen erklärte dem DRK Krähenwinkel an Hand von Bildern, wie befreiend es sein kann, mal richtig was wegzuwerfen. Das ach so "teure" Familiensilber und das Geschirr mit dem Goldrand was immer ganz hinten im Schrank liegt oder steht – nur für gu). Das Kleid oder Kostüm, die tolle Bluse ach und die Schuhe die so chic waren, aber leider bis heute noch drücken. Alles war ja mal teuer, kann man doch nicht einfach wegwerfen, hängt aber mindestens schon fünf Jahre im Schrank völlig unbeachtet. Raus damit! Das gleiche gilt auch für Keller, Dachboden und Garage – man hört ihn schon den Aufschrei der Männe). Erstmal hinstellen.Vielleicht könnte es man ja irgendwie noch mal gebrauchen. Es wird vergessen und ist plötzlich nach ein bis zwei Jahren oder länger ganz erstaunt, was da noch rumliegt. Man hat es gar nicht vermisst und auch komischerweise nie gebraucht. Auch auf dem Schreibtisch stapelt sich Unmengen von Papier. Erst mal alles hinlegen. Braucht kein Mensch! Weg, weg ,weg und plötzlich hat man auch wieder viel mehr Platz. Herrlich so ein Entrümpeln. Es befreit wirklich.