Familienduell im Schützenverein

Die Preisträger (von links): R. Brandes, Andreas Wurm, Florian Swoboda.

SV Engelbostel: Schwiegersohn vor Schwiegervater

SV Engelbostel. Um die Königswürde 2010 wurde im Engelbosteler Schützenverein in der vergangenen Woche geschossen. Als Erste mussten am Donnerstag die Damen ihre Königin ermitteln. Den dritten Platz belegte Michaela Vogt. Den zweiten Platz erkämpfte Friederike Prendel und Königin 2010 wurde R. Brandes.
SV Engelbostel. Jetzt schoss die Jugend auf die Königsscheibe. Die Plätze 2 bis 5 belegten Karl-Heinz Wilhelms, Nils Haster, Alexander Nitsche und Philipp Nordmeyer. Florian Swoboda kann wieder einmal die Jugendscheibe sein Eigen nennen. Außerdem wurde um den Margrit-Benzler-Jugendpokal geschossen. Gefordert war ein Teiler von 100. Platz 3 ging an Alexander Nitsche mit 101,7 Teiler, Zweiter wurde Florian Swoboda mit 101,4 Teiler, und den Pokal erhielt Patrick Möller mit 100,8 Teiler.
Die Herren schossen schließlich am Sonnabend den König aus. Den dritten Platz errang Gerd Rettschlag. Im immer wiederkehrenden Familienduell bezwang dieses Mal der Jüngere den „alten Hasen“. Uwe Grädner musste sich seinem Schwiegersohn Andreas Wurm geschlagen geben.
Die drei erstplatzierten Schützinnen und Schützen schossen wiederum um die Ehrenscheibe. Hier setzte sich aber Uwe Grädner durch.
Die Proklamation mit Scheibenannageln findet am Sonnabend, 8. Mai, anlässlich des Schützenfestes in Luhmanns Gasthaus zur Post statt.