Förderverein der IGS neu aufgestellt

Der neue Vorsitzende des Fördervereins, Wolfgang Dreßler, überreicht Monika Bratschke die Ehrenmitgliedschaft auf Lebenszeit im Förderverein der IGS Langenhagen.
 
Sabine Müller (von links), Wolfgang Dreßler, Susanne Wöbbekind und Andreas Dubiel bilden den Förderverein-Vorstand.

Andrea Hesse und Monika Bratschke verabschiedet

IGS-Förderverein. Anlässlich der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Förder- und Ehemaligenvereins der IGS-Langenhagen konnte die Vorsitzende Andrea Hesse eine positive Bilanz der vergangenen Arbeit ziehen. Der Vorstand des Fördervereins hat sich regelmäßig mit dem Schulleiter zu Vorstandssitzungen getroffen und stets einvernehmlich die Verteilung der von den Eltern aufgebrachten Mittel besprochen. Die Schatzmeisterin des Vereins, Monika Bratschke, erläuterte den Kassenbericht und verwies auf die zahlreichen Projekte, die der Förderverein unterstützen konnte. Darunter befinden sich der Mathematikwettbewerb, Sport- und Kunstprojekte, die Chemie-AG genauso wie der Sanitätsdienst, Zuschüsse zu Abschluss- und Studienfahrten, Musikprojekte, Musiktheater oder Gewaltpräventionsprojekte. Die Zahl der Vereinsmitglieder liegt trotz einiger Verluste infolge der sehr arbeitsaufwändigen Umstellung auf das SEPA-Verfahren bei nunmehr 765 Mitgliedern. Nach zum Teil jahrelanger Tätigkeit gaben die Vorsitzende Andrea Hesse und Schatzmeisterin Monika Bratschke ihre Ämter ab. Monika Bratschke arbeitet seit rund einem Jahrzehnt im Förderverein. Bei den einstimmig durchgeführten Neuwahlen wurde Wolfgang Dreßler zum Vorsitzenden, Susanne Wöbbekind zur Stellvertreterin, Andreas Dubiel zum Schatzmeister und Sabine Müller zur Beisitzerin gewählt. Wolfgang Kuschel dankte als Schulleiter den ausscheidenden Fördervereinsmitgliedern für ihr Engagement und wünschte ihnen alles Gute für die Zukunft.
Andrea Hesse ist nach vier Jahren Tätigkeit als Vorsitzende des Förder- und Ehemaligenvereins aus dem Amt geschieden. Andrea Hesse ist seit vielen Jahren engagierte Mutter an der IGS gewesen. Darüber hinaus war sie als Mitarbeiterin des Langenhagener Echos eine stets sachkundige und zugewandte, gleichwohl kritische Berichterstatterin über das Schulgeschehen. Vor vier Jahren half Andrea Hesse dem Förderverein in einer personellen Engpasssituation aus der Patsche und übernahm das Amt der Vorsitzenden. Auch wegen der Wohnortnähe besucht ihr jüngstes Kind die IGS Roderbruch, wo sie inzwischen Vorsitzende des Schulelternrates ist.
Nach über 20 Jahren intensiver Elternarbeit hat nun Monika Bratschke ihre ehrenamtliche Arbeit beendet. Sie begleitete ihre beiden Söhne Tobias und Sven durch die Schulzeit und war als Vertreterin des Fördervereins auf nahezu allen Schulelternratssitzungen anwesend. Seit rund einem Jahrzehnt nahm sie die zeitintensive Aufgabe einer Schatzmeisterin im Förderverein wahr und bewies damit ein ähnliches Durchhaltevermögen wie ihr im vergangenen Jahr verstorbener Amtsvorgänger Jobst Benzler. Monika Bratschke bearbeitete in diesem Aufgabenfeld die zahlreichen Anfragen von Kollegen um Zuschüsse für Abschlussfahrten oder andere schulische Projekte. Als ehemalige Friseurmeisterin half sie darüber hinaus häufig hinter den Kulissen, wenn es darum ging, die jungen Schauspieler unter den IGS-Schülern für die Theateraufführungen herzurichten.
Dass ihr Engagement in der Schule wahrgenommen wurde unterstrichen die Dankesbekundungen der anwesenden Jahrgangsleiter Sigrid Pfarr, Detlef Bolduan und Ulrich Wulbrand, die sich zusammen mit der Leiterin der Sekundarstufe I, Kerstin Bücken, mit einem Pflanzengeschenk für den Bratschke-Garten bedankten. Für eine Überraschung sorgte der neue Vorsitzende Wolfgang Dreßler, der als frisch gekürter Chef de Fördervereins einen Beschluss herbeiführte, mit dem Monika Bratschke zum Ehrenmitglied des Fördervereins auf Lebenszeit ernannt wurde.