Goldene Ehrennadeln für Schneider und Scholz

Die Geehrten (von links): Werner Schneider, Günther Scholz, Waltraud Mühlenbrink, Rita Büttner, Anita Zeller, Helga Tubbe, Marlene Schmidt, Bärbel Imelmann, Carla Evers, Hans-Hennig Finke, Lieselotte Dörries (sitzend).

Zahlreiche Ehrungen bei den Heitlinger Schützen

Schützenverein Heitlingen. Auf ein erfolgreiches Jahr blickten die anwesenden Schützen des SV Germania Heitlingen während ihrer harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung azurück. Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche verdiente Mitglieder von der Kreisschützenmeisterin des Kreisverbandes Wedemark-Langenhagen Birgit Gräfenkämper geehrt. Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Werner Schneider und Günter Scholz mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Schützenbundes ausgezeichnet. Rita Büttner, Lieselotte Dörries, Carla Evers, Hans-Henning Finke, Bärbel Imelmann, Waltraut Mühlenbrink, Marlene Schmidt, Helga Tubbe und Anita Zeller wurden für 40 Jahre im Verein geehrt. Ebenfalls 40 Jahre im Verein sind Claus Bartels, Dirk Imelmann und Heinz Schmidt. Die Ehrung dieser drei verhinderten Mitglieder wird im gebührenden Rahmen nachgeholt.
Stolz ist der Verein auf die hervorragende Jugendarbeit. Auch in diesem Jahr reiste mit Patrick Hoheisel wieder ein Jungschütze zu den deutschen Meisterschaften in München reisen. Seit nun mehr als 15 Jahren fahren Schützinnen und Schützen aus Heitlingen nach München, um an der deutschen Meisterschaft teilzunehmen.
Neben den Ehrungen standen auch Wahlen der ersten Vorstandsmitglieder auf dem Programm. So wurden Klaus Mesenbrink (erster Vorsitzender), Jann Tegtmeyer (erster Schatzmeister), Annette Lachmann (erster. Schriftführer), Jens Hoheisel (erster Schießsportleiter) und Frank Evers (erster Jugendwart) in Ihren Ämtern bestätigt. Neue Kassenprüferin ist Sabine Seehawer.
Das Schützenfest wird auch in diesem Jahr wieder auf einem Festzelt gefeiert. Als Termin wurde der 28. und 29. Mai festgelegt.
Im Jahr 2017 schaut der Verein auf sein 125-jähriges Bestehen zurück. Dieses Jubiläum soll natürlich gebührend gefeiert werden. Die Planungen für dieses Jubiläum werden das laufende Jahr maßgeblich prägen.