Hermann Löns und Theater

Im Gewand des Hermann Löns: Der Fremdenführer unterhielt die Krähenwinkler mit seinen Geschichten.

DRK-Gruppe aus Krähenwinkel genoss Ausflug

Krähenwinkel. Zur Fahrt Richtung Walsrode hatte der DRK-Ortsverein Mitglieder und Gäste eingeladen. Ein Stück der Lüneburger Heide sollte erkundet und natürlich auch die Pfade von Hermann Löns nachempfunden werden. Ein Fremdenführer schlüpfte in sein Gewand und unterhielt die Gruppe zwei Stunden lang. Mit viel Witz erzählte er, dem Dichter nachempfunden, aus dem Leben: "Es war ja nicht alles Sonnenschein. Leider starb ich schon mit 48 Jahren." Aber trotzdem habe er es gut gehabt.
Nach der Rundfahrt ging es zum Backtheater. Nach der sehr herzlichen Begrüßung von „Heidjer Bernie" (Besitzer der Bäckerei und des Theaters) gab es Hochzeitssuppe und leckeres Brot mit Schmalz. Vorhang auf! Das Stück hieß: "Ich back mir einen Schwiegersohn.“ Welche Eltern hätten das nicht gern für ihre Tochter! Aber so einfach ist das nicht. Der Bäckermeister (Vater) suchte händeringend einen Mann für seine Tochter. Er sollte natürlich sein Nachfolger werden. Nichts war ihm recht. Wenn sich das nicht bald ändert, müsste er sich seinen Schwiegersohn eben selbst backen! Doch wie immer liegt das Gute so nah. Seine Tochter entschied sich nach langem Hin und Her dann endlich für des Vaters Bäckerlehrling. Ende gut - alles gut! Nach dem großen Kaffeetrinken und Kuchen satt, wurde die Heimfahrt angetreten.