"Hilfe für das junge Leben"

Versammlung mit Ausblick auf neue Aktionen

Langenhagen. Nun hat der Verein „Hilfe für das junge Leben“ im Vereinshaus des Kulturrings am Rohdehof seine Mitgliederversammlung durchgeführt. Ein besonderer Anlass war das 18-jährige Bestehen des Vereins. Als Ehrengäste konnten die diesjährige Jugendgruppe aus Bijeljina, deren Gastgeber, Freunde des Vereins sowie Jan Hülsmann als Vorsitzender des neu gegründeten Vereins "Freundschafts- und Städtepartnerschaften Langenhagen" begrüßt werden.
Der Kinder- und Jugendaustausch in Bijeljina findet nunmehr seit 15 Jahren statt – mit inzwischen 30 Besuchsgruppen aus Bosnien. Willi Minne, stellvertretender Bürgermeister, würdigte als langjähriger aktiver Unterstützer des Vereins die bislang geleistete Arbeit wie auch die über den Verein entstandene Freundschaft zwischen Langenhagen und Bijeljina.
Die Mitglieder diskutierten die Bepflanzung des Freundschaftshains an der Pfeifengrasstraße und die Unterstützung der bedürftigen und durch das letzte Hochwasser schwer geschädigtenFamilie Lukić in Bijeljina, der beim letzten Besuch eine Ziege als nachhaltige Hilfeleistung übergeben wurde. Auch in diesem Jahr soll wieder an Schulen und Kindergärten für die Aktion Weihnachtspäckchen Geld gesammelt werden. Dafür werden vor Ort Geschenke gekauft, in Päckchen verpackt und an bedürftige Familien verteilt.
Abschließend wurde der im Mai verstorbenen langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Doris Hönig gedacht.
Im geselligen Teil der Versammlung wandten sich alle Gäste der zwischenzeitlich vor der Tür vorbereiteten Grillschlemmerei mit vielen von den Mitgliedern gespendeten Salaten zu. Eine kleine Gesangsgruppe unterhielt die Anwesenden mit ein paar serbischen Liedern und trug so zu einer guten Stimmung bei.