Ihr musikalisches Können entwickelt

Das Orchester stellt eine feste und harmonische Einheit dar.

Konzertreise der Langenhagener Akkordeonfreunde

Langenhagener Akkordeonfreunde. Zu Pfingsten starten die Langenhagener Akkordeonfreunde zu einer fünftägigen Konzertreise an den schönen Scharmützelsee südöstlich von Berlin. In dem großen Reisebus werden nicht nur 50 Mitglieder des Vereins, sondern auch das gesamte musikalische Equipment, wie Akkordeons, Bassakkordeon, Klavier, Keyboard, Schlagzeug, Percussion und die vereinseigene Musikanlage Platz finden. Diese Reise ist auch das Ergebnis einer ausgezeichneten und erfolgreichen Jugendarbeit, also eine kleine Erfolgsstory:
2008 wurde das Kinderorchester "Happy Kids" gegründet. Die 15 Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren waren zuvor in der musikalischen Früherziehung an die Instrumente herangeführt worden und feierten schnell kleine Erfolge. Es folgten erste Auftritte umrahmt vom Hauptorchester "con brio". Durch eine erfolgsorientierte Ausbildung der diplomierten Musiklehrerin Olga Debrere gepaart mit den engagierten Planungen des Vorstandes entwickelten die Kinder schnell ihr musikalisches Können. Übungswochenenden an der Nord- und Ostsee, bei denen sich auch die Eltern sehr interessiert und hilfsbereit zeigten, formten das kleine Orchester zu einer festen und harmonischen Einheit. Deshalb konnten auch schon früh große Erfolge bei nationalen und internationalen Wertungsspielen gefeiert werden. Doch das war nicht das letzte Ziel der mittlerweile 12- bis 15-jährigen Jugendlichen, denn auch das Hauptorchester "con brio", mit einer Mischung aus jungen Erwachsenen und reiferen Spielern/ Spielerinnen hatte sich immer weiter entwickelt und konnte bei zahlreichen Konzerten die Zuhörer mit ihrem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Repertoire begeistern. Das gemeinsame Musizieren in einem großen Orchester sollte nun der nächste große Abschnitt einer logische Weiterentwicklung der jungen Musiker sein.
Ende letzten Jahres entschlossen sich der Vorstand und die musikalische Leitung dazu, diesen großen Schritt zu machen und das Hauptorchester "con brio" und das Jugendorchester "Happy Kids" zu einem großen gemeinsamen Orchester zusammen zu führen. Allen war klar, dass die Entstehung eines großen Klangkörpers mit mehr als 25 Spielern viel Arbeit und persönliches Engagement bedeuten würde. Doch alle waren dazu bereit. Schließlich galt es, ein komplett neues Repertoire zu erspielen. Viel Arbeit auch für die musikalischen Leiterin, Olga Debrere, die einige Stücke umschreiben und bearbeiten musste. Durch konzentrierte Proben, auch teilweise an den Wochenenden, ist es in den letzten vier Monaten allen Mitwirkenden gelungen, aus den beiden Orchestern eine musikalische und auch menschliche Einheit zu bilden, die bereits ein qualitativ hochwertiges Repertoire spielen kann.
Die Konzertreise über Pfingsten ist ein kleines Dankeschön für den großen Einsatz und Willen der Spieler und Spielerinnen, bei dem den Zuhörern in Bad Saarow und der Ragower Mühle das neue Programm vorgestellt und präsentiert werden soll. Bei Zusammentreffen mit Chören und Musikensembles aus Weißrussland, Polen und dem befreundeten Chor aus Fürstenwalde sollen Erfahrungen ausgetauscht und auch neue Erfahrungen gemacht werden. Selbstverständlich darf auch das Freizeitprogramm nicht zu kurz kommen und so sind Ausflüge nach Berlin, Frankfurt/ Oder und natürlich eine Schiffsreise auf dem schönen Scharmützelsee geplant.
Wer sich einen Eindruck vom Können des neuen großen Orchesters "con brio" der Langenhagener Akkordeonfreunde machen möchte, sollte doch am 5. November zum Jahreskonzert kommen. Wer Interesse an einer guten und qualifizierten musikalischen Ausbildung fürs eigene Kind hat, wende sich dann bitte an die erste Vorsitzende unter der Rufnummer (0511) 73 15 32. Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.langenhagener-akkordeonfreunde.de