Im Juni geht es zum Dinopark

Der Vereinsvorstand: oberer Reihe: Johannes Leng (Abteilungsleiter Zoologie) (von links), Hans-Jürgen Ratsch (erster Vorsitzender), Henning Eichelkraut (Abteilungsleiter Biotopmanagement), Klaus-Peter Burgath (Abteilungsleiter Geologie); untere Reihe: Jochen Baldner (Schriftführer) (von links), Ulrike Winter-Rackuhr (Öffentlichkeitsarbeit), Ursula Koch (Kassenwartin), Kurt Kritten (zweiter Vorsitzender).

Naturkundliche Vereinigung Langenhagen wählt neuen Vorstand

Naturkundliche Vereinigung Langenhagen. Mitte März hat die Naturkundliche Vereinigung ihre Jahreshauptversammlung im Wasserturm gehabt.
Außer Berichten des Vorstandes und der Kassenwartin zur aktuellen Lage wurden Informationen zu den im vorigen Jahr zahlreich orgnisierten Arbeitseinsätzen im Moor, auf der Streuobstwiese und in der Sandgrube Engelbostel, zu Exkursionen, Vorträgen und Projekten erörtert. Besonders hervorzuheben war das Himmelfahrtswochenende, das 2016 nach Stolberg in den Südharz führte. Von dort wurden Exkursionen in einen Steinbruch bei Oker mit dem wissenschaftlichen Leiter des Dinosaurierparks Münchehagen, in die Karsthöhle “Heimkehle”, zur Gedenkstätte Mittelbau Dora und eine Führung über das Gipsgelände der Firma Knauf zu dem Thema Gipsabbau, Renaturierung und Vegetation auf Gipsflächen unternommen. Aber auch die Exkursionen in den Tiergarten, in den Park des Ritterguts Eckerde, in die Südheide zu dem renaturierten Fluss Lutter, auf einen Spargel-, einen Moorschnucken- und einen Ziegenhof sollen nicht unerwähnt bleiben. Die Vorträge zu Vögeln in unseren Hausgärten, zu verschiedenen Höhlen, zu der Tongrube bei Resse und Reiseberichte über Kuba und Falkland und die Antarktis lockten zahlreiche Besucher in den Wasserturm.
Der Vorstandsposten des Abteilungsleiters Botanik konnte bei dieser Versammlung allerdings wieder nicht besetzt werden.
In diesem Zusammenhang weist die NVL schon heute auf ihre Exkursion zum Dinopark nach Münchehagen am Sonnabend, 10. Juni, hin. Hier wird der wissenschaftliche Leiter, der im letzten Jahr die Exkursion im Harzer Steinbruch begleitete, die wissenschaftliche Arbeit des Parks zu den aufgefundenen Dinosaurierspuren und zu dem Dinosaurier, der dereinst im Gebiet des heutigen Harzes lebte, erläutern.