Ins Erzgebirge und Vogtland

Auf dem Ausflug gab es allerlei Kunst zu sehen.
SoVD Krähenwinkel/Kaltenweide. Für 46 Reisegäste des SoVD-Ortsverband Krähenwinkel/ Kaltenweide wurde die Urlaubsreise zu einem großen Erlebnis. Auf der Hinfahrt wurde das Wasserschloss Moritzburg, ein Juwel sächsischer Barock-Architektur, besucht. Ziel war Schwarzenberg im Erzgebirge mit seiner Denkmal-geschützten Altstadt, dem Schloss und St. Georgenkirche erbaut auf massivem Fels. Es folgte eine Rundfahrt durch das Erzgebirge nach Annaberg-Buchholz mit der St. Annenkirche, eine der bedeutendsten spätgotischen Hallenkirchen Deutschlands, erbaut 1499 bis 1525. Die Stadt wurde im Mittelalter reich durch den Bergbau. Es wurde Silber, Kupfer und Zinn gefördert. Die nächste Attraktion war das Spielzeugdorf Seiffen mit seiner traditionellen Holzkunst-Herstellung. Sehr interessant war auch das Spielzeugmuseum. Am nächsten Tag ging es nach Cranzahl. Weiter mit der Schmalspurbahn zum Kur-Wintersportort Oberwiesenthal der höchst gelegenen Stadt Deutschlands und bei guter Fernsicht zum 1.215 Meter hohen Fichtelberg. Am Nachmittag war die Bäderstadt Karlsbad in Tschechien unser Ziel. Dort erwartete uns die Faszination früherer Jahre mit der Uferpromenade am Fluss Tepla.
Ein weiterer Ausflug führte nach Klingenthal “der Musikstadt“ mit der einzigartigen Tradition des Musikinstrumentenbaues. Im Musikwinkel Markneukirchen wurde das Museum für Musikinstrumente besichtigt. Hier wurde uns die Entwicklung der verschiedenen Instrumente erklärt. Beim Besuch einer Stickerei mit hochmodernen Maschinen lernten wir die Produktion von Tischdecken, Sets und Plauener Spitze kennen. Bei allen Ausflügen hat uns der Reiseleiter über das Leben die kulturellen und landschaftlichen Schönheiten informiert. Auf der Heimreise spazierten wir durch die schöne Innenstadt von Erfurt. Alle Reiseteilnehmer waren begeistert von dieser schönen Reise ins Erzgebirge und ins Vogtland.