Inspiration in Celle

Hobbykunstgruppe sammelte neue Ideen

Krähenwinkel-Kaltenweide. Bei der Tagestour der Hobbykunstgruppe Krähenwinkel-Kaltenweide nach Celle waren 14 Mitglieder unterwegs. Treffpunkt war hinter dem Neuen Rathaus die Alte Exerzierhalle. Hier fand die Jahresausstellung des Amateurmalkreises Celle statt. Eine Veranstaltung, die über vier Wochen jährlich stattfindet und von dem Hobbymaler der Gruppe des Öfteren besucht und empfohlen wurde. In der lichtdurchfluteten Halle präsentieren circa 24 Künstler ihre Werke. "Es ist eine faszinierende Vielfalt, die einen immer wieder begeistert. Die bunte Mischung von Exponaten in unterschiedlichen Techniken, Stilrichtungen und Motiven kommt in der weitläufigen hellen Halle besonders gut zu Wirkung" berichtet Heiner Reichelt, dessen früherer Kollege den Amateurmalkreis Celle leitet. Nach dem Ausstellungsbesuch wurde gefachsimpelt. Neue Ideen für ihre zukünftigen Werke sprudelten.
Im Anschluss gab es noch eine Pferdekutschfahrt durch Celle, von einer Stadtführung begleitet. Am Französischen Garten entlang führte der Weg in Ecken, die man sonst als Cellebesucher nicht erkundet. Unter lustigen, fachkundigen Erzählungen rollte die Kutsche weiter in die Celler Altstadt. Vorherrschend dort ist der Fachwerkbau mit Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. In der Nähe der Stadtkirche endete die interessante Fahrt. Einkehr gab es im Museumscafé, modern gestaltet in der alten Löwen Apotheke. Eine leckere Auswahl an feinen Torten und Getränken erwartete die Ausflügler.