Jahresauftakt im Segelclub

Die Segler genossen das Spiel bei Schnee und Eis.

Training mit der Boßelkugel

Segel-Club Passat. Traditionell beginnt der Segel-Club Passat seine neue Saison mit einer der wichtigsten Übungen in der christlichen Seefahrt. Das Überwerfen des Festmachers. Nach jeder Seereise muss das Schiff am Steg anlegen und festmachen. Dazu wird aus einiger Entfernung ein Tau vom Boot an den Steg geworfen und danach das Boot an seinen Platz verholt. Was aber tun, wenn die Boote noch im Winterlager liegen. Dann wird das Werfen eben mit der Boßelkugel trainiert. Aufgeteilt in zwei Mannschaften genossen die Segler nicht nur den gemeinsamen Sport bei Schnee und Eis, sondern vielmehr das anschließende Grünkohlessen. Und wie immer gab es auch hier Gewinner und einen nimmer satten Grünkohlkönig.
Weitere Informationen über die Aktivitäten des Segelclubs mit Flair erhalten Interessierte auf der Webseite des Vereins unter www.segelclub-passat.de.