Jede Menge Austausche sind geplant

Die Vorstandsmitglieder des SFL wollen viel auf den Weg bringen: Markus Pape (von links), Matthias Gleichmann, Antje Wöhler, Thomas Krieg, Jan Hülsmann und Birgit Naeschke.

SFL hat viel auf die Beine gestellt

SFL. . Der erste Vorsitzende Jan Hülsmann begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder zur dritten Mitgliederversammlung in der Vereinsgeschichte des im April 2015 gegründeten Fördervereins des Städtepartnerschafts- und Freundschaftskomitees Langenhagen (SFL). Der zügig folgende ausführliche Geschäftsbericht zeigte, was der Verein in allen Städtepartnerschaften und auch Freundschaften bereits alles auf die Beine gestellt hat. Weit mehr als 25 Aktivitäten wurden im Zusammenhang mit Partner- und Freundschaftsstädten durch den SFL im Jahre 2016 dokumentiert. Es gab viele schöne Begegnungen und neu entstandene Freundschaften sowie aktivierte Geschäftsbeziehungen.
Die zahlreichen Tagesordnungspunkte wurden abgearbeitet, und nachdem die Berichte über Neuaufnahmen, der Geschäftsbericht Kassenbericht vom ersten  Vorsitzenden und seinem Kassenwart Thomas Krieg vorgestellt waren, beantragte die Kassenprüferin Sigrid Kastner die Entlastung des Gesamtvorstandes. Diese wurde auch zügig durch die Mitglieder erteilt. In diesem Jahr standen keine Neuwahlen an, nur ein neuer Kassenprüfer musste bestimmt werden und für diesen Posten entschieden sich die Mitglieder einstimmig für Michael Hannemann. Dieser wurde für Klaus Röhrbein gewählt, der das Amt nach zwei Jahren Ausführung automatisch abgeben muss.
Weiterhin sind in diesem Jahr wieder viele Aktivitäten wie diverse Schüleraustausche von Realschule, IGS und Langenhagener Grundschulen, sowie Jugendaustausche im Musik und Sportbereich geplant und der Verein hofft auf viele Mitstreiter, die sich mit ihrem Ideenreichtum einbringen und mit machen. Die nächsten Veranstaltungen bei den sich der SFL präsentieren wird, ist das Hoffest am 6. Mai auf dem Reßmeyer Hof in Krähenwinkel und die Veranstaltung FahrKultur am 27. Mai,  bei dem der SFL sich auf dem Vereinsgelände beim NJK in Schulenburg mit vielen Informationen im Gepäck für die Besucher vor Ort sein wird. Wer Lust hat im Verein mitzuarbeiten ist jederzeit gerne gesehen. Auch Interessierte, die ein Übernachtungsquartier für "Austauschjugendliche und -mitfahrer" anzubieten haben, werden herzlich gebeten, sich beim ersten Vorsitzenden Jan Hülsmann unter der Telefonnummer (0511) 7 26 19 27 oder per mail: jan.huelsmann@t-online.de zu melden. Gerne werden auch Fragen zum Verein beantwortet.