Judoka kämpfen im Jubiläumsjahr

Stolz präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Urkunden und Medaillen.

Vereinsmeisterschaften im VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Jetzt kämpften 31 Kinder, Jugendliche und Erwachsene des VfB Langenhagen in neun gewichtsnahen Pools um den Titel des Vereinsmeisters 2012. Besonders hervorzuheben sind die neun Judomäuse, die mit ihren fünf oder sechs Jahren die jüngsten Teilnehmer der Kämpfe waren. Sie kämpften wie alle Träger des weißen Gürtels nur am Boden. Hier galt es den Partner in einen Haltegriff zu nehmen und nicht wieder loszulassen. Ab dem weißgelben Gürtel wurde bereits im Stand gekämpft, wobei die Kämpfe am Boden weiter gingen. Am Ende der Kämpfe gab es dann für alle noch eine ausgiebige Stärkung am durch die Eltern gestalteten reichhaltigen Büfett, Spaß bei Spielen und eine Nage-no-kata, die bei der Prüfung zum schwarzen Gürtel demonstriert werden muss. Am Ende des Nachmittags wurden dann nach spannenden Kämpfen die begehrten Medaillen, Urkunden und kleine Geschenke überreicht. Vereinsmeister wurden in ihrem Pool Justus Parthier, Carlo Kriele, Emma Klose, Ann-Kathrin Gehle, Stefan Siebert, Kim Fisch, Jonas Backhaus, Marvin Fahlbusch, Kai Liekefett und Tim Mensching. Weitere Impressionen des Nachmittags gibt es bald unter www.vfb-langenhagen.de. Die Judoka des VfB gehen nun erst einmal in die trainingsfreien Herbstferien, starten dann aber im November wieder voll durch. Wer sich auch auf den Weg zum schwarzen Gürtel machen will, kann nach den Ferien gern einmal vorbeikommen: Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren trainieren montags ab 15.45 Uhr in der Pestalozzischule, Kinder von sieben bis zwölf Jahren treffen sich dienstags ab 18 Uhr im Gymnasium Langenhagen und hier treffen sich auch die Jugendlichen ab zwölf Jahren donnerstags ab 18.15 Uhr. Die ersten drei Trainingseinheiten sind kostenlose und unverbindliche Schnupperstunden.