Judomäuse in der Prüfung

Die VfB-Judomäuse stellten sich noch vor dem Jahreswechsel den Prüfungsaufgaben und erhielten die Bestätigung ihrer Leistung.

Bestätigung für erbrachte Leistung

VfB Langenhagen. Die jüngsten Judoka des VfB, die Judomäuse, ließen es sich nicht nehmen, vor dem Jahreswechsel noch einmal zu zeigen, was sie können. Und so demonstrierten sie ihren Trainern und zusehenden Eltern verschiedene Laufarten, den Pyramidenlauf sowie Seilspringen und Situps. Aus dem Judobereich wurden eine kleine Judorolle und ein Haltegriff aus dem Kniestand abgefragt. Darüber hinaus zeigten die kleinen Judoka bei der „heißen Kartoffel“, dass sie nicht nur schnell werfen und fangen können, sondern auch alle Gruppenmitglieder mit Namen kennen. Am Ende freuten sich Arian, Clemens, Constantin, Hamudi, Jim, Lennart, Leonard, Linus, Louis, Nila, Stefan und Tarje über ihr neues Minimausabzeichen. Für Alicia Lauenstein und Tobias Weigelt war es ein besonders aufregender Trainingstag, denn sie konnten zudem zwei Wurf- und Haltetechniken sowie deren Anwendung zeigen und bestanden mit ihren Leistungen ihre erste Gürtelprüfung. Beide gehen mit dem weißgelben Gürtel in das neue Jahr.
Nun genießen alle VfBler erst einmal die Weihnachtsferien, um dann 2018 wieder voll durchzustarten. Weitere Informationen über das Angebot des VfB Langenhagen sind auf der Internetseite www.vfb-langenhagen.de zu finden.