Kampfkünstler beim 50. Gio-To-Fest

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verlebten ein tolles Lehrgangswochenende.

VoViNam-VietVoDao-Sparte in Grömitz

VfB Langenhagen. In jedem Jahr zu Pfingsten findet das Gio-To Fest zu Ehren des Begründers der vietnamesischen Kampfkunst VoViNam-VietVoDao statt. Nun jährte es sich das 50. Mal – und so reisten auch die VoViNam-Sportler des VfB Langenhagen nach Grömitz zu einem tollen Lehrgangswochenende.
VoViNam ist eine vietnamesische, rein defensive Kampfkunst, die sich von den hier bekannten Kampfsportarten insbesondere durch hohe Sprünge und Beinscheren abhebt. Im Zeltlager in Grömitz traf man auf viele alte Bekannte insbesondere aus Hamburg. Besonderen Anklang fand ein Crash-Kurs in Vietnamesisch, bevor es zum ersten Training ging. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen mit etwa 150 Sportlern, zogen es die höher graduierten Teilnehmer vor, ihren Trainingsnachmittag unter den freien Himmel zu verlegen, was seinen ganz besonderen Reiz hat. Nach dem Abendessen war dann endlich Zeit für einen Strandbesuch.
Der nächste Morgen startete mit der traditionellen Gio-To-Zeremonie, die von zahlreichen Vorführungen gesäumt war. Im Anschluss daran folgte eine zweite Trainingseinheit, in der sich nun alle aussuchen durften, ob sie mal im Grünen trainieren möchten. Der Nachmittag klang dann bei Spielen in der Halle und bei VoViNam am Strand aus. Den Abend läutete die Dänische VoViNam-Gruppe mit Liedern am Lagerfeuer, bzw. am Grill, der zum Abendessen aufgebaut worden war, ein. Aber wer glaubt, hier klang auch der Abend gemütlich aus – weit gefehlt: Während einige das Angebot zu einem Salsa-Kursus annahmen, begaben sich alle anderen wieder in die Halle um dort an einem Fußballturnier teilzunehmen. Den jüngsten VoViNam-Sportlern gelang es dabei, den ersten Platz zu erspielen! Zwei weitere Langenhagener Mannschaften schafften es ins Finale, wo es richtig schwierig wurde, nicht in das im Training sehr beliebte „Langenhagener VoViNam-Fußball“ zu verfallen, bei dem es (fast) keine Regeln gibt. Nach einem abschließenden Strandbesuch endete dieser turbulente Tag mitten in der Nacht.
Am nächsten Morgen gab es dann vor dem großen Abschlusstreffen, bei dem jeder Teilnehmer eine Urkunde überreicht bekam, noch eine letzte Trainingseinheit. Nach dem Essen wurden dann schnell alle Sachen wieder zusammen gesucht und es ging schon zurück in die Heimat. Mit vielen neuen Bekanntschaften, neuen Techniken und Impressionen freuen wir uns schon auf Pfingsten 2011, wenn ein neues Gio-To-Fest vor der Tür steht. Weitere Eindrücke aus der VoViNam Sparte des VfB Langenhagen und vom Gio-To-Fest finden sich auf der Homepage des Vereins www.vfb-langenhagen.de.