Kraft, Kondition und Koordination

Die Junior Jets traten zum Turnier im Harz an.

Junior Jets zum Saison Abschlussturnier im Harz

Das letzte Turnier in dieser Saison stand auf dem Programm und für die Langenhagen Junior Jets ging es für die Langenhagen Junior Jets noch einmal in den tief verschneiten Harz. Im Eisstadion in Braunlage standen sich die Mannschaften aus Langenhagen (Junior Jets), Wolfsburg (Young Grizzlys), Braunlage (Harzer Wölfe), Hannover (Indians), Adendorf (Adendorfer EC) und Salzgitter (SV Salzgittersee) gegenüber.
Wieder waren es je ein bis zwei Ausnahmespieler aus den Mannschaften, die bei sonst spielerisch ausgewogenen Leistungen unter den verschiedenen Mannschaften durch ihre Abschlusssicherheit über Sieg oder Niederlage entschieden haben.
Die Junior Jets aus Langenhagen konnten dennoch als kollektive Mannschaftsleistung ihren höchsten Sieg der gesamten Saison für sich verbuchen.
Gegen den Gastgeber aus Braunlage stand es zum Schluss 11:2 für den Eishockey -Nachwuchs aus Langenhagen.
In diesem Spiel erzielte Ferris Bolz nicht nur sein erstes Saisontor, sondern versenkte gleich viermal den Puck im gegnerischen Netz.
Fritz Berg, der über die gesamte Saison mit den meisten Toren als Torschützenkönig der Junior Jets in die Spielpause geht, legte wieder hervorragend für die Mannschaftskollegen auf und bediente mit sehenswerten Assists die anderen Jets Torschützen Justin Rebig (5X), Esther Aschbrenner (2X), Tarek Kaebler (1X).
Die jüngsten Jets Tom Gubbe (2005), Max Kluge (2004), Lily Teister (2004) und Zoe Teister (2003) unterstützten die Stammreihen und hatten sogar die ein oder andere verwertbare Chance.
Torwart Oliver Kitzmann hatte alle Hände voll zu tun, die Schüsse der Gegenmannschaften abzuwehren.
In Sturm und Abwehr haben Tarek Kaebler, Claas van der Pol, Esther Aschbrenner, Tim Amendt und Felix Siglreithmaier (verletzungsbedingter Ausfall nach dem dritten Spiel) großartig gekämpft und die Mannschaft dadurch sehr unterstützt.
Jetzt freuen sich die Mini Jets auf die letzten Trainingseinheiten in dieser Saison und das obligatorische Eltern- Kind Spiel.
Am 7. April wird die letzte Eiszeit dieser Saison im Lenny Soccio Ice & Event Center, der heimischen Spiel und Trainingsstätte der Junior Jets, eingeläutet.
Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es dann mit dem Sommertraining los. Das findet als reines „Off Ice“ Training statt und dient in erster Linie dazu, Kraft, Kondition und Koordination für die neue Saison aufzubauen und zu verbessern.
Das ganze verbunden mit jeder Menge Spaß bei Ballspielen und Inlinerfahren
Im August geht’s dann wieder aufs Eis.