Kurse und Turniervorbereitung Voltigieren

Hintere Reihe von links: Michelle Wolf, Marina Röber, Jenny Nötel, Katharina van Daal, Katharina Gausmann (Richterin), Christiane Dehn (Ausbilderin); Vordere Reihe von links: Pirjo Kuru, Lisa Meier, Sabrina Frühauf, Jessica Wolter und Sabrina Klautke.

Training im Reit-, Fahr- und Voltigierverein Hubertus

Krähenwinkel. Der Reit-, Fahr- und Voltigierverein Hubertus hat in den Osterferien neben einem neuntägigen Basispasslehrgang auch einen Voltigier-Trainingstag für seine Mitglieder veranstaltet.
Vom 5. bis 13. April fand der traditionelle Osterlehrgang auf dem Vereinsgelände in der Walsroder Straße statt. Ausbilderin und zweite stellvertretende Vorsitzende Christiane Dehn bereitete neun Reiter und Voltigierer im Alter von acht bis 50 Jahren auf die Basispassprüfung vor. Helfer waren Jenny Nötel, die bei der Betreuung der Kinder und beim Reitunterricht mitwirkte sowie Marie Stührmann und Lea Diercks, die jeweils ein paar Tage aushalfen. Auf dem Programm standen neben den wichtigen Theoriestunden auch Reitstunden, Verlade- und Führtraining, Sitzübungen an der Longe, Bodenarbeit mit Pferden und ganz viel Spaß! Es wurde gelernt und gebüffelt, um am Ende der Woche alle geforderten Themen, von Pferdehaltung über „Sicherheit im Umgang mit einem Pferd“ bis hin zu Giftpflanzen und Pferdekrankheiten, zu beherrschen. Leider gab es einen krankheitsbedingten Ausfall unter den Kindern. Alle übrigen Reit- und Voltigierschüler konnten die Prüfung bestehen. „Ohne Zweifel ein wirklich durchorganisierter Lehrgang, bei dem die Teilnehmer alle sehr gut vorbereitet wurden“, sagte Richterin Katharina Gausmann, die die Prüfung abnahm und gratulierte den Teilnehmerinnen Pirjo Kuru, Katharina van Daal, Michele Wolf, Marina Röber, Jessica Wolter, Sabrina Klautke, Sabrina Frühauf und Lisa Meier zum bestandenen Basispass.
Nach diesem erfolgreichen Prüfungstag fand knapp eine Woche später der Trainingstag der Voltigierer statt. Das durchwachsene Wetter der Vortage war warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gewichen. Der Tag stand unter dem Titel A-Pflicht. Neben Turnen, Gruppenspielen und einem Putzwettbewerb arbeiteten die Trainer mit den Kindern am Holzpferd und später beim Pferdetraining an einer guten Pflicht. Jede einzelne Übung wurde intensiv durchgearbeitet, so war dieser Tag eine gute Vorbereitung für die anstehenden Turniere. Organisiert hatte den Trainingstag Thalea Bültel, mit dabei im Ausbilderteam waren Johanna Engelbrecht, Franziska Hempen und Jugendwartin Anika Engelbrecht, sowie die beiden L-Voltigierer Florentine Alburg und Malin Köhler, die den Lehrgang tatkräftig unterstützten. Auch die Voltigierpferde Nando, Privo und Gandalf kamen zum Einsatz und glänzten wieder einmal durch Ruhe, Ausgeglichenheit und Arbeitswillen. Hauptakteure des Tages waren jedoch die Hubertus-Voltigierkinder, die mit großem Spaß, unglaublicher Energie und viel Begeisterung an diesem Trainingstag teilnahmen.