LandFrauen fuhren ins Theater

„Land des Lächelns“ kam sehr gut an

LandFrauenverein Wedemark. Trotz Schnee und klirrender Kälte fuhren 50 LandFrauen mit der S-Bahn in das Theater am Aegi. Vor dem Theaterbesuch stärkten sich die LandFrauen in der
Ständigen Vertretung bei XXXL-Currywurst oder kleinem Salatteller, so wie es der Hunger hergab. Von diesem vom Vorstand ausgesuchten Restaurant waren die LandFrauen ganz begeistert. Das Essen war schmackhaft und lecker angerichtet. Der Servic gut und schnell, so dass alle pünktlich zum Theaterbeginn gesättigt waren.
Im Theater am Aegi wurde die Operette „Land des Lächelns“ von Franz Lehár gespielt. Das Operetten-Ensemble kam aus Wien und spielte hervorragend. Die meis-ten liedhaften Melodien des Werks sind dem Musikfreund geläufig: Sou-Chongs berühmte Weisen „Immer nur lächeln“, „Von Apfelblüten einen Kranz“ und „Dein ist mein ganzes Herz“ ebenso wie die lyrischen Zwiegesänge „Bei einem Tee en deux“, „Es ist nicht das erste Mal“ und „Wer hat die Liebe uns ins Herz gesenkt?“, das von einer zarten Melancholie beschattete lustige Duett „Meine Liebe, deine Liebe“ nicht minder wie Lisas „Ich möcht' wieder einmal die Heimat sehen“. Ganz beschwingt von so schöner Musik fuhren die LandFrauen wieder nach Hause und freuten sich, einen herrlichen Abend erlebt zu haben.