LandFrauen im Fahrradsattel

Bei bestem Wetter radelten die LandFrauen um den Flughafen.

Projekt des Niedersächsischen LandFrauenverbandes

LandFrauenverein Krähenwinkel. Wie angekündigt konnte die Fahrradtour der LandFrauen des LandFrauenvereins Krähenwinkel-Godshorn im Rahmen des Projektes „Kochen mit Kindern“ des Niedersächsischen LandFrauenverbandes durchgeführt werden. Das Wetter war ideal zum Radfahren, und so trafen sich die Krähenwinkeler und Kaltenweider Radlerinnen am Schwarzen Weg, um gemeinsam mit den Godshorner LandFrauen vom Le-Trait-Platz aus auf die Flughafenrunde zu gehen. Ausgestattet mit Wimpeln und fröhlich gelbem Sonnenschutz ging es los. Angeführt von „Tourguide“ Reinhard Brendel und am Ende in Begleitung von Kontaktbeamtin Dagmar Maronde konnte einfach nichts schiefgehen. Einige Gäste gesellten sich auch noch hinzu, so dass die Gruppe schließlich 28 Personen stark und alle Altersgruppen zwischen 40 und 80 Jahren vertreten waren. Hochachtung galt den Mitfahrerinnen, die sich nach langer Zeit für diesen guten Zweck wieder einmal aufs Fahrrad schwangen und durchhielten bis zum Schluss. Schnelligkeit war nicht gefordert, jede konnte nach ihren Fähigkeiten fahren, und es wurden auch Verschnauf- und Stärkungspausen eingelegt.
Kurz vor Ende der Fahrt in Kaltenweide verteilten die Vorsitzende Renate Moderow und Ortsvertrauensfrau Carmen Bräger kleine Medaillen an alle Teilnehmerinnen als Anerkennung fürs Mitmachen. In Krähenwinkel wurde dann eine Mittagspause eingelegt, bevor sich die Godshornerinnen auf den Heimweg begaben.
Die bisherige Kilometerleistung der radelnden LandFrauen steht bei knapp 200.000 Kilometer; am Ende sollen etwa 250.000 Kilometer zusammen kommen, zu denen ungefähr 9.000 Teilnehmerinnen beigetragen haben werden.