Landfrauen waren unterwegs

Empfehlenswerter Ausflug in das Aachener Land

Engelbostel. Zu einer Tour in das Aachner Land starteten die Engelbosteler Landfrauen mit ihren Gästen am frühen Morgen. Der fünftägige Ausflug begann mit einem Frühstück am Bus, erstes Ziel war Köln mit dem Dom und der Schatzkammer. Anschließend ging es weiter nach Aachen in ein gemütliches Stadthotel. Am nächsten Tag stand eine interessante Stadtführung durch Aachen auf dem Programm. Sehr
beeindruckt waren die Teilnehmerinnen von der Grabeskirche Karls des Großen und natürlich dem Domschatz. Eine weitere Besichtigung brachte der nächste Tag auf der Reitsportanlage CHIO Aachen und in einer kleinen, aber feinen Printenbäckerei. Es durfte nicht nur geschaut, sondern auch probiert werden. Der vierte Tag führte die Gruppe in das Dreiländereck mit den Städten Vaal, Maastrich und die romantische Abtei Val-Dien in Aubel. An allen Tagen blieb noch genügend Zeit, um das malerische Aachen auf eigene Faust zu erkunden. Die Heimfahrt führte an dem sehenswerten alten Schiffshebewerk Henrichenburg aus dem Jahr 1899 vorbei. Nach einer ausgiebigen Besichtigung ging es auf die letzte Etappe: nach Engelbostel.