Lebensraum für Amphibien und Insekten

Die NAJU ist in der Engelbosteler Feldmark unterwegs.

NAJU Langenhagen: Kartierung von Kleingewässern

NABU Langenhagen. Ein Schwerpunkt in der Naturschutzarbeit des NABU Langenhagen liegt in der Pflege und in dem Erhalt von Kleingewässern. Hier haben Amphibien und Insekten ihren Lebensraum. In Kooperation mit dem Flughafen Hannover hat der NABU Langenhagen 28 Kleingewässer gepachtet und deren Pflege übernommen, um die Artenvielfalt in Langenhagen zu erhalten.
Die Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen wird bei ihrem nächsten Treffen am Sonnabend, 14. Juni, von 14 bis 17 Uhr ein Kleingewässer in der Engelbosteler Feldmark kartieren. Dafür werden die Jugendlichen eine Bestandsaufnahme der dort vorhandenen Flora und Fauna vornehmen, die Wasserqualität untersuchen und das Profil des Gewässers skizzieren. Auf lange Sicht soll von der NAJU festgehalten werden, wie sich der Artenbestand an diesem Kleingewässer verändern wird.
Eine Anmeldung bis zum 13. Juni ist erforderlich. Bitte an festes Schuhwerk für den Weg zu den Kleingewässern und Gummistiefel sowie etwas Proviant denken!
Interessierte Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren sind herzlich bei der Naturschutzjugend willkommen.