Lob für die Aktiven in der AWO

Gut organisiert war die Aufstellung zum Gruppenbild der Geehrten.

Bürgermeister Mirko Heuer spricht Grußworte

Engelbostel. Zur Jahreshauptversammlung der AWO-Engelbostel/Schulenburg fanden sich die Mitglieder im Gasthaus Luhmann-Mörke ein. Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt konnte 107 Mitglieder und 15 Gäste begrüßen, darunter Bürgermeister Mirko Heuer,
Engelbostels Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke, Schulenburgs Ortsbürgermeister Dietmar Grundey und die Damen und Herren der Ortsräte.
In seinem Grußwort bedankte sich Mirko Heuer für die im letzten Jahr geleistete ehrenamtliche Arbeit. Er betonte, dass die Stadt diese Arbeit nicht leisten könne. Die Ortsbürgermeister schlossen sich in ihren Grußworten an und lobten den aktiven AWO-Ortsverein.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Rechenschaftsberichte und zahlreiche Ehrungen.
Im Jahr 2015 war die Begegnungsstätte an 193 Tagen geöffnet. 3.849 Besucher nutzten das umfangreiche Programm der AWO. Dabei wurden rund 1.427 ehrenamtliche Betreuungsstunden von zehn Helferinnen geleistet.
Im letztem Jahr wurden noch weitere Veranstaltungen, wie Ausflüge, Mehrtagesfahrten und Feiern vom Ortsverein organisiert. An diesen 13 Veranstaltungen nahmen 635 Personen teil.
Die Mitgliederzahl in der AWO-Engelbostel/Schulenburg wächst und steht derzeit bei 229.
Breiten Raum nahmen zum Abschluß der Versammlung die Ehrungen langjähriger Mitglieder ein. 29 Frauen und Männer wurden von Ingrid Bernhardt, Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke und Bürgermeister Mirko Heuer mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Der Ortsverein gratulierte außerdem mit Blumen.
Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Christa Beneke, Helene Dißer , Hans-Otto Hanebuth, Hans Jahnke, Marianne Kaminski, Marlene Münkel, Karl–Heinz Wilhelms, Renate Wöbbekind, Wolfgang Wöbbekind und Margrit Wundenberg ausgezeichnet.
Seit 15 Jahren sind Waltraud Raake, Elvira Swoboda, Margrit Wilhelms, Holger Hanebuth und Ingrid Bernhardt in der AWO.
Vor 20 Jahren sind Rita Fischer, Sigrid Hilscher, Eli Jürgen, Doris Köpke, Gisela Schröder und Ingrid Masilka in die AWO eingetreten.
Seit 25 Jahren sind Margrit Kruse, Elfriede und Kurt Kolberg in der AWO .
Seit 30 Jahren Hedwig Ott und vor 40 Jahren traten Edeltraud Brokmann, Erika und Friedrich Rabe der großen Familie der AWO bei.
Für zehnjährige Tätigkeit in einem AWO–Ehrenamt wurden Margrit Wilhelms und Marianne Kaminski ausgezeichnet.
Gudrun Mennecke wurde mit Ehrennadel und Urkunde für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im AWO-Ortsverein ausgezeichnet.
Schon 40 Jahre arbeitet Edeltraud Brokmann ehrenamtlich im Ortsverein mit. Hierfür bekam sie die Ehrennadel mit Urkunde von Ingrid Bernhardt überreicht.
Nach der Versammlung waren alle Mitglieder und Gäste noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen.
Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt verabschiedete die Gäste mit guten Wünschen für das Jahr 2015.