Mehr als 70 Jahre im DRK

Else Giese (Mitte) und ihre Nachfolgerinnen Edith Preusche (rechts) und Cornelia Mattutat.

Ortsverein Engelbostel gratuliert Else Giese zum 90. Geburtstag

DRK Engelbostel. Am 17. Mai feierte Else Giese, die ehemalige 1. Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, ihren 90. Geburtstag. Zu den Gratulanten zählten neben der Bürgermeisterin Gudrun Mennecke und Pastor Podszus auch Abordnungen der Ortsvereine von Landfrauen und DRK.
Else Giese ist seit mehr als 70 Jahren Mitglied des DRK. Zusammen mit zahlreichen jungen Mädchen des Ortes machte sie 1938 eine Ausbildung als Schwesternhelferin. Unter der damaligen Vorsitzenden Emma Baumgarte wurde eine Bereitschaft gegründet, die während des Zweiten Weltkrieges zum Bahnhofsdienst, als Brandwachen und im Krankenhaus eingesetzt wurde. Nach Kriegsende fuhren die jungen Frauen zu den Kasernen in Hannover- Bothfeld, um den deutschen Gefangenen zu helfen. Sie kamen zum Einsatz bei örtlichen und überörtlichen Veranstaltungen und betreuten hilfsbedürftige Personen auf dem Bahnhof in Hannover. Auch bei der Luftfahrtschau in Langenhagen, bei Fußballspielen, bei einem Blutspendetermin auf dem Flughafen war sie mit ihrer Bereitschaft zur Stelle.
Else Giese war von 1977 bis 1986 1.Vorsitzende. Viele Jahre leitete sie auch die Theatergruppe des Ortsvereins. Aus gesundheitlichen Gründen gab sie 1986 den Vorsitz an ihre Stellvertreterin Edith Preusche ab, die dieses Amt bis 1996 ausübte.
Else Giese lebt zusammen mit Kindern, Enkeln und Urenkeln in Engelbostel und wohnt noch in dem Haus, in dem sie vor 90 Jahren geboren wurde.