Mit 46 Jahren fing er an

Peter Friedrich (Mitte) im Kreise seiner Mitschülerinnen und Mitschüler mit Trainer Ralf Schlüter (hinten).

Aikidoprüfung beim VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Als Peter Friedrich 2003 mit Aikido anfing, war er 46 Jahre alt und sein oberstes Ziel war es, die Fallschule so zu beherrschen, wie er es bei den Fortgeschrittenen gesehen hatte. Nach sieben Jahren regelmäßigen Trainings sollte er nun die höchste Schülergraduierung in Form einer Prüfung abgelegen. Über viele Wochen zogen sich die intensiven Vorbereitungen hin. Bis zu fünf Mal in der Woche wurde trainiert. Jetzt war es endlich soweit: Vor der Prüferin Edith Heymann (5. Dan) absolvierte Peter im Anschluss an ein Zentraltraining in Einbeck das Programm zum 1. Kyu, dem braunen Gürtel. Zunächst wurden die Vorkenntnisse überprüft, also alle Techniken vom gelben bis zum blauen Gürtel. Erst danach konnte Peter Friedrich sein Können im Braungurtbereich unter Beweis stellen. Nach eineinhalb Stunden gratulierte Edith Heymann als erste zur bestandenen Prüfung. Der 1.Kyu ist nicht nur die höchste Schülergraduierung sondern gleichzeitig der nächste Schritt zum Meistergrad.
Der VfB Langenhagen bietet Aikido seit mehr als 40 Jahren an und ist damit einer der Gründungsvereine hier in Niedersachsen. Wer Interesse an der rein defensiven Kampfsportart hat, erhält Informationen im Internet unter www.vfb-langenhagen.de oder unter Telefon 77 42 32.