Mit dem Gurtretter und Flossen

Die erfolgreichen Rettungsschwimmer mit ihrer Betreuerin Christiane Nöhren (links im Bild).

Rettungsschwimmer der DLRG sind bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich

DLRG Langenhagen. Die DLRG Langenhagen beginnt das Jahr 2015 mit erfolgreichen Wettkämpfen im Rettungschwimmen. Bei den Bezirksmeisterschaften in der Stadionschwimmhalle Hannover messen sich einmal im Jahr die Lebensretter der verschiedenen Ortsgruppen aus dem Raum Hannover in Disziplinen, die an die Anforderungen im Einsatzgeschehen der DLRG angelehnt sind.
So wurden viele Disziplinen mit dem Gurtretter und Flossen geschwommen. Bei den Langenhagener Rettungsschwimmern waren schon die Jüngsten sehr erfolgreich. Neben einem sechsten und siebten Platz erreichte Lara Hagedorn den zweiten Platz in der Altersklasse 12, Finja Dörel und Michaela Jakob belegten in der Altersklasse 25 den zweiten und dritten Platz. Michael Sommer gewann in der AK 25 genauso wie Axel Remus in der AK 30. In der Mannschaftswertung kamen die Herren auf den ersten Platz und die Damen erreichten einen guten zweiten Platz. Die Rettungsschwimmer blicken nun in Richtung der niedersächsischen Landesmeisterschaften in Aurich vom 9. bis zum 12. April und trainieren weiter, um natürlich auch für die Badessaison so fit zu bleiben.