Mit den Jollen auf Dreieckskurs

Bürgermeister Friedhelm Fischer (Fünfter von links) und die siegreichen Mannschaften für Jollenkreuzer Jessica Kaiser, Sebastian Monka, Skipper Klaus Kaiser, Jörg Nettler, Bürgermeister Friedhelm Fischer und für Jollen Skipperin Sigrid Röber mit Vorschote

SCP-Vereinsregatta um den Bürgermeisterpokal auf dem Steimhuder Meer

Segelclub Passat. Strahlendes Sommerwetter und drei bis vier Windstärken boten die besten Voraussetzungen für die Vereinsregatta 2010 des Segelclubs Passat aus Langenhagen. Gestartet wurde in den Klassen der Jollenkreuzer und Jollen. Der Dreieckskurs führte am Nordufer gegen den Wind bis zur ersten Streckenmarkierung im Nordwesten des Steinhuder Meeres und weiter um die Insel Wilhelmstein zurück zum Steg. Mit vereinseigenen Jollen wurde um den Bürgermeisterpokal der Stadt Langenhagen für die besten Jolle gesegelt. Zeitgleich starteten die Jollenkreuzer um den Pokal für den besten Jollenkreuzer zu ersegeln.
Nicht nur das Zeitsegeln ist für den Verein wichtig, sondern auch die richtige Handhabung der Segelboote. Die Regattateilnehmer zeigten ihr Können mit „Mensch-Über-Bord-Manöver“, Anlegen am Steg, Segel setzen und bergen, festmachen der Boote und typischen Seemannsknoten. Denn Sicherheit an Bord ist notwendig und wurde bei der Regatta entsprechend bewertet.
Den erfolgreichen Siegermannschaften überreichte der Langenhagener Bürgermeister Friedhelm Fischer die hart erkämpften Trophäen.
Nach der Regatta wurde das Vereinsangebot, das großem Feuerwerk vom Wasser aus zu betrachten, auch von Gästen gerne angenommen. Zukünftigen Seglern, die im nächsten Jahr an der Regatta teilnehmen möchten, bietet der Verein den Segelkursus zum notwendigen Sportbootführerschein kostenlos an.
Weitere Informationen über die Aktivitäten des Segelclubs mit Flair erhalten Interessierte unter www.segelclub-passat.de.