Mit der Moorkiekerbahn auf Tour

AWO Engelbostel: Tagesfahrt nach Stade

AWO Engelbostel (jg). Vor Kurzem hatte die AWO Engelbostel zu einer Tagesfahrt nach Stade eingeladen. Mit 32 Seniorinnen und Senioren begann die Aktion nach langer Fahrt in Drochtersen bei den Euflor-Humuswerken. Hier erwartete die Besucher schon die Moorkiekerbahn (eine umgebaute Lorenbahn), mit der die Gäste duch die renaturierten Flächen des Aschhorner- und des Kielinger Moores gefahren wurden. Auf dieser Fahrt wurde den Besuchern viel Wissenswertes über das Moor, den Torfabbau, die Vermarktung und die Renaturierung des Moores vermittelt. Es wurde gezeigt, wie Torf abgebaut wird, wie er gelagert und getrocknet wird und wie wertvoll das 3.000 Jahre alte Torfmoos ist. Beeindruckend waren für die Senioren die mehrere Tausend Jahre alten Torfschichten, die je nach Alter Weiß-, Braun- oder Schwarztorf genannt werden. Von Drochtersen fuhren sie nach Stade in ein Hotel zum Mittagessen. Anschließend wurde die Gruppe im Holzhafen zu einer Fleetkahnfahrt auf dem Burggraben erwartet. Auf dieser Fahrt erfuhr die Reisegruppe viel Historisches, aber auch Aktuelles über die Stader Häfen und die Schwedenzeit. Zurück im Hotel erwarteten die Gäste Kaffee, Kuchen und eine Stader Komikerin. Auf der Rückfahrt wurde in Rade angehalten, um zum Verkauf angebotene Kürbisse zu bewundern. Die Reisegruppe war sich einig. es war ein schöner und unterhaltsamer Herbsttag, den die Vorsitzende der AWO Engelbostel, Ingrid Bernhardt, für sie organisiert hat.