Mit Erfolgen durch das Jahr 2015

Jahreshauptversammlung beim Schützenverein Langenforth

Schützenverein Langenforth. Der 1. Vorsitzende Michael Freiberg begrüßte die Teilnehmer der gut besuchten Jahreshauptversammlung 2016 und begann mit der Ehrung der verstorbenen Mitglieder Margaret Cordes, Hans-Heinrich Lange und Norbert Ulbrich.
Das vergangene Jahr war durch Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten geprägt. Schießstände wurden den neuen Richtlinien angepasst, sowie die Beleuchtungsanlage ausgetauscht und modernisiert. Das Jahr 2015 war für die Schützen sehr erfolgreich. Bei den Kreismeisterschaften schossen 27 Schützen für die Schützengemeinschaft. Sie belegten in der Mannschaftswertung fünfmal den ersten Platz; einmal den zweiten Platz und einmal den dritten Platz. Bei der Einzelwertung sah es wie folgt aus: es gab vier erste Plätze, sieben zweite Plätze, drei dritte Plätze sowie viermal Platz vier und zweimal Platz fünf. Bei der Landesverbandsmeisterschaft belegte Claudia Freiberg Luftgewehr sitzend Auflage mit 319.0 Ring den ersten Platz. In der Manschaftswertung im LG- und KK-Bereich gab es einmal Platz zwei und einmal Platz fünf. Auch im Vorderladerbereich konnten die Schützen in der Manschaftswertung dreimal den ersten Platz und einmal den vierten Platz erringen. Bei der Einzelwertung belegten sie sechs erste Plätze, sieben zweite Plätze und einmal Platz drei. Sie nahmen auch an der Deutschen Meisterschaft in Pforzheim, Hannover und Dortmund teil. In Hannover kam Waltraud Nagler 50 Meter stehend Auflage mit 284 Ring auf den 25. Platz, Claudia Freiberg belegte den 107. Platz mit 260 Ring. Bei der offenen NSSV-Meisterschaft 100 Meter Diopter stehend Auflage kam Waltraud Nagler mit 295 Ring auf den 37. Platz. Diese Disziplin wird 2016 bei der Deutschen Meisterschaft ausgetragen. In Dortmund belegte sie den 37. Platz. In Pforzheim kamen bei den Vorderladerschützen in der Einzelwertung PG Rudolf Matschke auf den fünften Platz, PP Wilfried Kretschmer auf den zweiten Platz mit 140 Ring und STP Ralf Dammann mit 131 Ring auf den vierten Platz. Der Jugend wurden zwei neue Luftgewehre zur Verfügung gestellt. Eine neue Lichtpunkt-Laser-Anlage ist in Planung. Die Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Der 2. Vorsitzende Uwe Kache legte das Amt des Festleiters nieder. Neu als Festleiter wurde einstimmig Horst Neure gewählt.