Mit Fantasie choreographiert

Die Tanzgruppe tritt am 16. September im Schützenhaus Langenforth auf.

Tanzgruppe "Paradies Oriental" präsentiert sich

Langenhagen. Die Tanzgruppe "Paradies Oriental" lädt für Freitag, 16. September, um 19 Uhr zu der orientalischen Tanzrevue „Mystik, Fantasie und Orient“ in das Schützenhaus Langenforth, Emil-Berliner-Straße 30, ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Langenhagener Kulturfestivals vom 12. bis 18. September statt.
Die Tänzerinnen entführen ihr Publikum in die Welt des orientalischen Tanzes.
Paradies Oriental, die indisch-orientalische Tanzgruppe Mahia, Duo Shimasira sowie die Solotänzerinnen Sira Miraja, Shima Mahi und Rashia Narih wollen für einen unterhaltsamen Abend sorgen.
Die Tänzerinnen treten in farbenprächtigen Fantasiekostümen auf, die im Verlauf des Abends häufig gewechselt werden. Zu ihrer Veranstaltung haben sie deshalb Gäste eingeladen, die in den Pausen für beste Unterhaltung garantieren: Die Tanzgruppe Waahimah und die Flamencotänzerin Hannelore.
Die Gastgeberinnen freuen sich, die Profitänzerin Shazadi mit ihrer Gruppe Laylu ar-raqs für einige Auftritte gewonnen zu haben.
Silvia Sander begleitet als Shala Sandari das Publikum mit Humor und guter Laune durch den vielseitigen orientalischen Abend. Sigrid Nowarra, Helga Heits, Gerlinde und Holger Finck vom Planungs- und Organisationsteam freuen sich auf viele Gäste.