Mit Würfelglück

Spaß und Glück beim Preisschießen: (von links) Manfred Mamier, Regina Brandes und Nils Hastet.

Ralf Wagner sorgte für Spaß beim Preisschießen

SV Engelbostel. Der Schießsportleiter des Schützenvereins Engelbostel Ralf Wagner veranstaltete für alle Schützen, die an keinem Monatsschießen fehlten, ein Preisschießen. Dafür beschaffte er mit der Damenleierin Ilona Vogt Preise im Wert von 10 bis 70 Euro und erhielt dabei Unterstützung von der Firma MediMax. Schießberechtigt waren in diesem Jahr 37 Schützen. Alle bekamen einen Preis. Der Spaß stand an diesen Abend im Vordergrund. Zuerst musste auf eine Scheibe geschossen werden, auf der die Ziele kaum erkennbar waren. Um ein wenig Glück ging es anschließend beim Würfeln. Beide Werte bildeten das Gesamtergebnis. Das meiste Können und Glück stellte aus der Schützenjugend kommend Nils Haster unter Beweis. Er hatte den ersten Zugriff auf die Preise. Nils entschied sich für einen I-Pot. Regina Brandes als Zweite wählte eine Schützenweste und Manfred Mamier suche sich einen Einkaufsgutschein aus. Nach der Preisverleihung herrschte Stimmung wie nach der Weihnachtsbescherung. Jeder begutachtete seinen Preis. Ein langer Abend nahm dann seinen Lauf.