Neue Gürtel für zehn VfBler

Die erfolgreichen Prüflinge des VfB Langenhagen.

KIMAAN-Prüfung in Langenhagen

VfB Langenhagen. Jetzt stellten sich zehn VfBler ihrer Gürtelprüfung im KIMAAN. KIMAAN ist ein Selbstverteidigungssystem, das effektive, realistische und kompromisslose Techniken aus weltweit bestehenden Kampfsportarten ausgewählt hat. Es wurde von den beiden Kampfsportmeistern Armin und Tobias Besler entwickelt. Das Ziel des Trainings besteht darin, dem Trainierenden die Möglichkeit zu geben, sich oder andere gegen einen oder mehrere Angreifer effektiv verteidigen zu können. Das Training stellt eine individuelle Hilfestellung zur Vervollkommnung der eigenen, persönlichen Selbstverteidigungsstrategien dar. Durch individuelles Eingehen auf den Einzelnen sind die Techniken gut erlernbar. Das Erlernen der Techniken erfordert allerdings ein hohes Maß an Motivation und Durchhaltevermögen. Ein gut durchdachtes Prüfungssystem ermöglicht den Prüfern eine möglichst objektive Überprüfung der erlernten Techniken und deren Anwendung.
Den weißen Gürtel tragen nun Kai Emmrich, Sascha Gödtke, Nick Heinrichs, Marco Kurz, Robert Kurz, Steven Oberle, Saskia Prüß und Lena Wöhl. Den gelben Gürtel dürfen sich fortan Vincent Kolm und Nils Prenner umbinden.
Wer sich für KIMAAN interessiert, ist herzlich zum Schnuppertraining eingeladen. Die ersten drei Trainingseinheiten sind im VfB kostenlos und unverbindlich. Wo und wann die Gruppe zu finden ist, verraten die Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de oder Spartenleiter Armin Besler (Telefon 0511/77 37 24).