Nutzung der Anlage geklärt

Betreiber Carsten Meyer (links) und Präsident Jürgen Holzapfel informierten gemeinsam in der Mitgliederversammlung. (Foto: christian kunze / www.alles-kunst.de)

Golfclub verlängert Pachtvertrag

GC Langenhagen. „Wir sind ganz entspannt“, sagte Golfclub-Präsident Jürgen Holzapfel, nachdem er kurz zuvor die Mitglieder darüber aufgeklärt hatte, dass „in sehr langen, sehr positiven Gesprächen“ mit dem Betreiber der Golfanlage eine für alle Seiten vorteilhafte Lösung gefunden wurde. Es geht um die Verlängerung der Anlagen-Pachtung über das Jahr 2020 hinaus. Die Gestaltung des bisherigen Vertrags lag einige Zeit im Ungewissen. Von der Absicht, die Verträge zu kündigen, hatte der Geschäftsführer der Golfpark Hainhaus GmbH, Carsten Meyer, die Mitglieder bereits bei der letzten Mitgliederversammlung und in einem persönlichen Brief Ende Dezember 2016 unterrichtet.
Der Vorstand des GCL suchte darauf hin Anfang des Jahres das Gespräch mit dem Betreiber, um die Konditionen für einen möglichen Neuvertrag zu verhandeln. Bei zwei Terminen mit dem Präsidenten (Jürgen Holzapfel) dem Vizepräsidenten (Thomas Vogt) und Betreiber Carsten Meyer und seiner Frau Kathrin wurde ein mögliches Vertragsmodell für die Zukunft verhandelt.
Jürgen Holzapfel betonte zu Anfang seiner Rede, dass er gar nicht viel über das vergangene Jahr berichten möchte, sondern lieber einen Ausblick in die Zukunft des GCL geben wolle. Er referierte über das wegweisende Ergebnis der Gespräche mit Carsten Meyer wörtlich: „Wir sind zu einer Übereinkunft gekommen, dass der Club mit der Betreibergesellschaft eine große Zukunft hat. Es ist so, dass der Golfclub auch über 2020 hinaus in der Zusammenarbeit mit der Familie Meyer Bestand hat.“ Er kündigte an, dass zukünftig sowohl Club als auch der Betreiber die Jugendarbeit und die Mannschaften unterstützen würden.
Jürgen Holzapfel informierte die Mitglieder, dass es Mitte September eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben werde, auf der die neuen Vertragsentwürfe den Mitgliedern vorgestellt werden.
Als besonderes, gemeinsames Event des GCL zusammen mit der Golfpark Hainhaus GmbH, so der Präsident, werde man in diesem Jahr zum Maschseefest an einem Tag das Pier 51 für eine Sonderveranstaltung für die Mitglieder mieten.
Die Mitglieder quittierten die Ausführungen des Präsidenten mit deutlichem Applaus, auch wenn einige Anwesende noch etwas ungläubig wirkten.
Bei einem der späteren Tagesordnungspunkte war Carsten Meyer mit seinen Grußworten an der Reihe. Er begann damit, dass er an diesem Tage nicht über den Platzzustand sprechen wolle. Stattdessen hob er hervor, dass das Motto für die nächste Zeit „Aufbruch“ wäre und betonte die Bedeutung von Ehrenamt, Mannschaften und Jugendarbeit für das Clubleben.
Carsten Meyer begrüßte ausdrücklich die neuen Vorstandmitglieder Christian Kunze (Pressewart), Thomas Benecke (Jugendwart) und Rudolph Schumacher (Spielführer). Anschließend kündigte er an, in dieser Saison im Winter auf Sommergrüns spielen zu lassen und bestätigte, dass man sich auf das vom Präsidenten vorgestellte Rahmengerüst geeinigt hätte. Er endete seinen Vortrag mit der Aufforderung "nun gemeinsam Gas zu geben".
Zum Schluss traten Jürgen Holzapfel und Carsten Meyer noch einmal gemeinsam auf, auch um ihre übereinstimmenden Ansichten vor den Mitgliedern noch einmal zu bekräftigen - so der Bericht von GC-Pressewart Christian Kunze. Er lässt wissen: "Dies war sicherlich das nach längerer Zeit der Unsicherheit von vielen Mitgliedern erhoffte Signal für eine positive Zukunft des Golfclubs und so traten die Mitglieder ihren Heimweg mit durchweg positiven Impressionen von dieser Mitgliederversammlung an."