Pokale bleiben bei den Keglern

Das erfolgreiche Trio: Selma Bauditz (von links), Hermann Lübbers und Gudrun Mennecke.

Jahressieger beim Kegelclub „Die rote Neun“ für 2016 ermittelt

Die rote Neun. Ein ganz besonderes Ereignis ist es immer, wenn die Pokale an die besten Kegler des abgelaufenen Jahres übergeben werden, da diese Pokale keine Wanderpokale sind, sondern bei den besten Keglerinnen und Keglern bleiben. Hermann Lübbers war im Jahr 2016 der erfolgreichste Kegler und kam daher bei der Jahresauswertung auf den ersten Platz. Dicht gefolgt von Gudrun Mennecke auf dem zweiten Platz und Selma Bauditz auf Platz drei. Die Freude war bei allen über die erzielten Erfolge groß. Auch hier hat es sich wieder gezeigt, wer immer zum Kegeln kommt, hat bei der Jahreswertung ganz nach vorne zu kommen, die besseren Chancen. Gekegelt wird alle vier Wochen sonntags von 17 bis 20 Uhr beim SCL in Langenhagen, und neben dem sportlichen Ehrgeiz kommt auch der Spaß nie zu kurz.