Positive Mitgliederentwicklung und gute Leistungen

Trägt jetzt das Meisterschützenabzeichen: Melanie Rosenthal.

Schießsportvereins Schulenburg zieht Bilanz 2017

Schießsportverein Schulenburg. Auf der Jahreshauptversammlung des Schießsportvereins Schulenburg wusste der Vorstand viel Positives aus 2017 zu berichten. In seiner Rechenschaft zog zunächst der Vorsitzende Lutz Döpke Bilanz über die Entwicklung der Mitgliederzahlen in der jüngsten Zeit. So stieg im abgelaufenen Jahr trotz einiger Abgänge die Mitgliederschaft von 173 auf mittlerweile 185 an. Er betonte, dass der Verein diese Größe bislang noch nie erreicht habe. Das seiein sehr großer Erfolg, wenn man bedenke, dass viele gleichartige Vereine mit Schwund zu kämpfen hätten Besonders intensiv habe sich die Jugendabteilung vergrößert. Mit 35 Jugendlichen stellt der SSV Schulenburg im Kreisschützenverband die größte Sparte im Vergleich mit anderen.
In seinen Ausführungen lobte Sportleiter Manfred Vogts den Trainingsfleiß an den Übungstagen und die Teilnahmen an vielen Wettkämpfen. Die Grünen Bänder der Wedemark und Langenhagens wurden errungen; mit Daniel Nägler stellte der SSV Schulenburg den Kreiskönig sowie den langenhagener Stadtkettenträger. Im Anschluss daran zeichnete Voigts die Jahresbesten aus.  Besonders freute sich der Jugendleiter Volkmar Döpke. Die Kinder seien mit Eifer und Ehrgeiz bei der Sache gewesen und hätten ihre Erfolge eingefahren. Gerade die Jüngsten heben sich mit den Lichtpunktgewehren in Kreiswettbewerben deutlich von ihrer Konkurrenz ab. Mit Stolz nahm er eine besondere Ehrung vor. Wie im Vorjahr übertraf die Jugendteilnehmerin an der Deutschen Meisterschaft, Melanie Rosenthal, die hochgesteckten Leistungen zum Erwerb des Meisterschützenabzeichens.
Zur Arbeit gehört bekanntlich auch das Vergnügen. So steuerte Festausschussvorsitzender Dirk Auf dem Berge seinen Beitrag bei. In und mit der Öffentlichkeit fanden etliche Veranstaltungen statt, die bei der Bevölkerung gut ankamen. Insgesamt zeigte er sich zufrieden. Auch interne Feiern waren gut besucht. Einzige Wermutstropfen seien die Schießen auf Bürgerkönigsscheiben am Tage der Fahrradrallye. Trotz gutem Zulaufs fanden dabei nur wenige Teilnehmer den Weg zum Luftgewehr-Stand.
Eine Modernisierung gibt es beim SSV: Nunmehr ist der Verein seit Jahresbeginn unter www.ssv-schulenburg.de online erreichbar. Dort kann man sich Informationen besorgen. Zwar sind noch einige Ergänzungen nötig, aber der Anfang ist gemacht.