Privo ist das beste Pferd

Die Gruppe von Hubertus landete ganz vorn.

Große Erfolge für Hubertus Langenhagen

RFVoV Hubertus. Die kleinen Voltigierer vom Freitag, Hubertus III, haben in einer Schritt-Prüfung mit Nando den vierten Platz gemacht. Die Fortgeschrittenen-Gruppe vom Montag, die auf Gandalf trainiert, Hubertus II, hat mit Privo ebenfalls in der Schritt-Prüfung den ersten Platz gemacht und Privo ist bestes Pferd der Prüfung geworden. In der Prüfung sind insgesamt 14 Gruppen gestartet. Am Sonnabend war auch Gandalf mit vier der großen Voltigierer unterwegs. Er hat seinen ersten Start in einer Voltigierprüfung absolviert und war sehr sehr aufgeregt. Am Ende konnte er aber die Prüfung gewinnen und bekam großes Lob von den Richtern.
Pferde und Voltigierer des RFVoV Hubertus Langenhagen holen Bestnoten in Badenstedt
Gleich nach den Sommerferien fand beim RVV Badenstedt das Voltigierturnier statt, welches zeitgleich zum Fahrturnier ausgerichtet wurde. Der Reit-, Fahr- und Voltigierverein Hubertus Langenhagen fuhr mit dreien seiner Gruppen dorthin.
Erster Start für die Hubertus-Voltigierer war die Voltigierpferde-Eignungsprüfung. Im Rahmen dieser Prüfung können Nachwuchspferde an die Prüfungssituation auf einem Voltigierturnier gewöhnt werden. Hubertus schickte sein neues und auf diesem Gebiet noch unerfahrenes Voltigierpferd, den Hannoveraner-Wallach Gandalf, mit seiner Longenführerin Franziska Hempen und vier routinierten Voltigiererinnen an den Start. Die Anspannung war für alle Sechs sehr groß. Für Gandalf gab es mehr als einen Grund, sich vor irgendetwas zu erschrecken und keiner konnte sagen, wie er auf die Prüfungssituation reagieren würde. Doch er riss sich trotz großer Aufregung zusammen und folgte den Kommandos seiner Longenführerin. Die Voltigierer und die einsetzende Musik gaben ihm dann noch mehr Sicherheit und so wurde er im Laufe der Prüfung immer lockerer. Die Richter zeigten sich begeistert und belohnten diese gute Leistung mit guten Wertnoten und dem ersten Platz.
Die Gruppe Hubertus III ging mit Ihren Trainerinnen Thalea Bültel und Laura Niermann und ihrem Gruppenpferd Nando in einer Schrittprüfung an den Start. Die Ruhe bei den Vorbereitungen nahm jedoch ein jähes Ende, als sich herausstellte, dass ein Turnieranzug fehlte. Zum Glück war es möglich, ihn noch rechtzeitig zu holen und die Gruppe konnte sich gemeinsam vorbereiten. Als die Prüfung begann, war nichts mehr von der vorangegangenen Hektik zu spüren. Die Kinder turnten eine schöne Pflicht und zeigten ihre einstudierte Kür, während Nando routiniert seine Runden lief. Am Ende wurden sie mit einem vierten Platz und wunderbaren blauen Schleifen belohnt, die - wie eines der Kinder gleich zum Besten gab - farblich viel besser zu den neuen Shirts passten, als die weißen Schleifen vom letzten Turnier.
Die Gruppe Hubertus II, mit ihren Trainerinnen Franziska Hempen und Anika Engelbrecht, liefen an diesem Wochenende mit dem Voltigierpferd der L-Gruppe, dem Hannoveraner-Wallach Privo, in den Prüfungszirkel ein. Nachdem Gandalf am ersten Turniertag bereits genug Aufregung hatte, war Privo ihm kurzerhand beigesprungen und vertrat ihn in dieser Nachwuchsprüfung. Trainerinnen und Voltigierer hatten die Kritik des letzten Turniers ernst genommen und ausgiebig an der korrekten Technik einzelner Pflichtübungen gearbeitet. Die Anstrengungen trugen Früchte und die Gruppe zeigte eine saubere Pflicht und eine wirklich gute Kür. Wie gut sie waren, erfuhren sie dann in der Siegerehrung, als bekanntgegeben wurde, dass die Gruppe Hubertus II den ersten Platz belegt hat. Und nicht nur die Kinder waren erfolgreich, auch Privo bekam eine Ehrung für das Voltigierpferd mit der höchsten Note der Prüfung.
Durch den Kauf eines neuen Voltigierpferdes konnte sich Voltigierabteilung des RFVoV Hubertus vergrößern. Wer neugierig auf diesen Sport geworden ist und Lust hat, ihnen einmal beim Training über die Schulter zu schauen, ist herzlich willkommen. Ansprechpartner sind auf der Vereinshomepage unter www.rfvv-hubertus.de zu finden.