Prüfungen bei den Judomäusen

Für die VfB-Anfänger war die erste Prüfung sehr aufregend.

Weißgelbe Gurte beim VfB Langenhagen

VfB Langenhagen. Für die jüngsten Judoka des VfB Langenhagen wurde es ernst – aber mit viel Spaß, denn sie durften zeigen, was sie in den vergangenen Wochen so kräftig geübt hatten. Und so rollten und sprangen sie, zeigten, dass sie sich in verschiedenen Spielen selbstverständlich an Regeln halten und erste Erfahrungen im Übungskampf am Boden gesammelt haben. Für ihre Leistungen durften sie dann am Ende des Trainings stolz ein neues Aufbügelbild für ihren Gürtel entgegen nehmen. Mit einem donnernden „Wir sind die Judomäuse“ freuen sich Alicia, Datis, Emil, Isabela, Lennart, Lyo, Nele, Nila, Peter, Stefan und Tobias. Für fünf Kinder war es ein sehr aufregender Tag, denn sie legten ihre erste Gürtelprüfung ab. Unter den aufmerksamen Augen ihrer Prüferin Andrea Mach zeigten sie die Fallschule sowie ihre ersten Stand- und Bodentechniken. Nach hervorragenden Leistungen dürfen Isabel Habenicht, Marius Schatz, Alexander Spatz, Henri Spatzig und Ben Vorlop sich nun den weißgelben Gürtel umbinden.
Am Folgetag ging es dann gleich weiter. Auch Berkay, Eleftheria, Hewi, Milena, Ramadan und Saga stellten sich erfolgreich der Minimausprüfung und freuten sich über ihre neue Judomaus auf dem Gürtel. Und vier Kinder waren besonders gut vorbereitet und demonstrierten ihre ersten Judotechniken. Auch sie konnten am Ende des Trainings aufatmen, als Prüferin Andrea Mach das Ergebnis verkündete: Alle Prüflinge haben ihre Gürtelprüfung bestanden. Der VfB gratuliert Constantin Bickmeyer, Jakob Kraft, Oskar Hinze und Paula Hinze herzlich zur bestandenen Weißgelbgurt-Prüfung.
Weitere Informationen zum Thema Judo im VfB gibt es auf der Internetseite www.vfb-langenhagen.de.