Radtour mit Beförderung

Dagmar Maronde freut sich über die Gratulationen.

Bürgerverein Kaltenweide schaute im Polizeirevier vorbei

Bürgerverein Kaltenweide. Wie jedes Jahr war der Bürgerverein Kaltenweide auch im Juni 2010 wieder mit dem Fahrrad in Langenhagen unterwegs. Start war am Bürgereck in Kaltenweide. Bei mäßig gutem Wetter führte die Route über Evershorst, Godshorn und dem Brinker Park zum Polizeirevier Langenhagen in der Ostpassage. Die mitradelnde Kontaktbeamtin Dagmar Maronde hatte mit dem BVK-Vorsitzenden Rolf Wesner eine ausführliche Besichtigung der Wache verabredet.
Kaum dort angekommen, gab es eine Überraschung für die Teilnehmer. Ausgerechnet an diesem Tag stand eine der nicht mehr so häufigen Beförderungen in der Langenhagener Polizeitruppe an. Der Langenhagener Polizeichef Reinhard Cichowski ließ es sich nicht nehmen trotz seines freien Sonnabends Dagmar Maronde die Urkunde zur Oberkommissarin persönlich zu überreichen. Auch der Bürgerverein gratulierte der sympatischen Kontaktbeamtin mit einem schnell organisierten Blumenstrauß.
Danach wurde die höchste Langenhagener Erhebung, der Wietzeblick, erradelt (oder auch erschoben). Nach der ausgiebigen Vesperpause auf dem "Gipfel" gelangten die BVK-Radler die grünen Wietzeauen entlang wieder nach Kaltenweide, wo beim Vorsitzenden bei Kaffee und Kuchen der anregende Tag gemütlich ausklang.
Die nächste Sitzung des BVK findet am donnerstag, 15. Juli, um 19.30 Uhr in seinem Vereinsraum im Zelleriehaus statt, bevor dann eine 2-tägige Radtour am 14./15. August ansteht. Die Sitzungen und Veranstaltungen des Bürgervereins sind immer öffentlich und Gäste sind herzlich willkommen.