Rhein in Flammen

Auf der Reise wurden auch viele historische Eindrücke gesammelt.

SoVD auf den Flüssen in Südwestdeutschland unterwegs

SoVD Krähenwinkel/Kaltenweide. Für 49 Reisegäste des SoVD-Ortsverbandes Krähenwinkel/ Kaltenweide wurde die Reise "Rhein in Flammen" zu einem großen Erlebnis. Auf der Hinfahrt wurde die sechstürmige Klosterkirche Maria Laach besucht. In Rüdesheim standen unter anderem eine Stadtführung und der Besuch des Niederwald-Denkmals auf dem Programm. Den Grundstein legte 1871 Wilhelm Friedrich Ludwig. Das fast 38 Meter hohe Monument mit der 10,50 Meter hohen Germania ist ein Sinnbild des Zusammenschlusses aller deutschen Volksstämme. Die nächste Attraktion war der mächtige Schieferfelsen Loreley 130 Meter über dem Wasserspiegel. An dieser engsten und tiefsten Stelle des Rheins (22 Meter) waren bis ins 19. Jahrhundert Felsklippen für die Schiffe und Flöße äußerst gefährliche Hindernisse. Am nächsten Tag ging es zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck, am Zusammenfluss von Rhein und Mosel gelegen Nach dem Feuerwerksspektakel “Rhein in Flammen“ wurden zum Abschluss der Reise noch Cochem und Bernkastel-Kues an der Mosel angesteuert.