Saisoneröffnung unter blauem Himmel

Kinder und Jugendliche hatten beim MTV einen besonderen Saisonauftakt.

Tennis-Jugend des MTV hat Trainingsziele

MTV Engelbostel-Schulenburg. Unter dem Motto „ Deutschland spielt Tennis“, eine Vorgabe des Deutschen Tennisbundes, startete die Tennis-Jugend des MTV in die neue Saison. Vier Trainer, Eddy Eismont, Meike Schlichte, Regina Reimers-Schlichte und Gunnar Schwanert, hatten allerhand zu tun. Das endlich mal schöne Wetter lockte viele Nachwuchsspieler auf die Anlage am Stadtweg. Das Anspielen der neuen Freiluftsaison wurde auf allen fünf Ascheplätzen von 11 bis 13 Uhr gut genutzt. Unter Anleitung des Trainergespanns wurden die Jugendlichen in ihrer Altersklasse eingeteilt und konnten für die kommenden Punktspiele auf allen Plätzen üben. Zuerst mussten die Großen und Kleinen sich mit dem Schütteltanz in richtige Stimmung bringen. Auf Platz eins wartete ein leichter Aufwärmparcours auf die 40 Jugendlichen. Es ging durch die Konditionsleiter und auch Hürdensprünge, Slalomlauf brachten die nötige Kondition und die Koordination. Bälle in Kisten und Eimer zu werfen, fördert die Genauigkeit beim Zielen. "Es macht Spaß wieder draußen zu spielen!“ Die erfahrene Tennisspielerin Regina Reimers-Schlichte konnte die Bemerkung vieler Kinder nur bestätigen. Ihre Tochter Meike Schlichte, Eddy Eismont und Gunnar Schwannert halfen beim Zuspielen und einige tolle Ballwechsel waren schon zu sehen. Platz fünf gehört den Jüngsten, aber auch die Älteren hatten Spaß den Methodikball über das Kleinfeld zu schlagen und mal ein Mixed aus Jung (sieben Jahre) und alt (siebzehn Jahre) zu spielen. Die Jugendlichen, ab Jahrgang 2000 spielten auf Platz vier gemischtes Doppel und auch Mixed. Auch die Midcourt Mädchen und Jungen übten fleißig für die kommenden Jugendpunktspiele. Auf Platz 3 waren die Junioren- und Juniorinnen C in Aktion. Es wurde immer bunt gewechselt und sich mit Keksen und Süßigkeiten zwischendurch gestärkt. „Mit 17 Jugendmannschaften starten wir bei den Punktspielen der Region Hannover und schönes Wetter ist Voraussetzung bei dem strammen Zeitplan!“ erläutert Regina Reimers-Schlichte. „Wir können in jeder Altersklasse eine bis drei Mannschaften melden und haben zur Zeit über 100 Jugendliche, die gerne bei uns spielen. Die Zukunft ist gesichert."