Schunkellieder und Weinkönigin

Ingrid Bernhardt (links) mit Waltraut Arend und Lisa Tiedtke, verkleidet als Herzbuben und Weinkönigin Hannelore Paral.

AWO Weinfest mit viel Programm und Gesang

Engelbostel. Zum traditionellen Weinfest begrüßte die AWO-Ortsgruppe 55 Senioren in der festlich geschmückten Begegnungsstätte in der Kreuzwippe 1. Die Vorsitzende Ingrid Bernhardt und ihr Helferteam hatten ein buntes Programm vorbereitet. Nach einem reichhaltigen warmen Imbiss wurden die ersten Schunkellieder mit Akkordeonbegleitung angestimmt. Schnell sprang der Funke über und es wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Zur Unterhaltung trug Waltraut Arend einen Sketch über das Leben und Wirken einer Klofrau vor.
Vera Sowada und Renate Tils unterhielten die Gäste mit einem Vortrag über die
Abhängigkeit zum Fernseher. Mit viel Beifall wurden die Akteure für ihre Vorträge von den Besuchern belohnt. Zur Tradition des Weinfestes gehört die Krönung der Weinkönigin. Nach 15 schwierigen Wissensfragen wurde Hannelore Paral gekrönt. Für diesen Festakt hatte die Vorsitzende das bekannte schwergewichtige Duo „Die Wildecker Herzbuben“, dargestellt von Waltraut Arend und Lisa Tiedtke, eingeladen. Nachdem sie ihren bekannten Hit „Herzilein“ gesungen hatten, konnten sie der neuen Weinkönigin die Urkunde, eine Flasche Wein und die Krone überreichen.