Segeln auf dem Steinhuder Meer

Von sportlich bis beschaulich – für jeden ist das passende Boot dabei.

Segelclub Passat feiert am 18. Juli sein 40-jähriges Bestehen

Segelclub Passat. Strahlender Sonnenschein mit ein paar Wolken und drei bis vier Windstärken. Mehr brauchen die Segler nicht, um das Steinhuder Meer auf ihren Segelbooten zu genießen. Auch der Langenhagener Segelclub Passat hat seine Boote seit der Eröffnungsregatta um den Bürgermeister-Pokal wieder auf dem Wasser. Von der kleinen Laser Jolle und dem Katamaran, die sportlichen Einsatz abverlangen, sind besonders die jüngeren Mitglieder begeistert. Die Zugvogeljollen eignen sich nicht nur zum Wasserwandern auf Holsteinischen und Mecklenburgischen Seen, sondern finden auch auf dem Steinhuder Meer ein ausreichendes Revier für Segelspaß unter Freunden. Bequemes Jollensegeln bietet der Verein seinen älteren Mitgliedern auf der VB-Jolle, der mit einem Flautenschieber ausgerüstet ist. Damit entfällt das Paddeln bei Windstille. Von sportlich bis beschaulich bietet der Verein allen Mitgliedern das passende Boot.
Neben den beiden Kajütkreuzern vom Typ Neptun 22 für die gesamte Familie und für Segelfahrten mit Freunden werden die Segler in Kürze auch das neu restaurierte Dickschiff, eine Orion 20, segeln können. Durch viele freiwillige Arbeitsstunden wird aus einer „Jolle mit Kajüte“ ein „Jollenkreuzer mit Segelspaß“. Rechtzeitig zum 40. Geburtstag soll das schmucke „neue“ Segelboot den Langenhagener Segelfreunden vorgestellt werden.
Auch auf dem Schulenburger Südsee sind die jungen Segler bereits seit April wieder aktiv. Jeden Mittwoch ab 17 Uhr heißt es aufriggen und Leinen los für die Optimisten. Kinder und Jugendliche von acht bis 14 Jahre haben hier die Möglichkeit, eine erste Seglerprüfung abzulegen. Und der Einstieg ist jederzeit möglich.
Der familienfreundliche Segelverein bietet seinen Mitgliedern nicht nur ein beispiellos günstiges Segelvergnügen, das mit einem geringen Jahresbeitrag bezahlt wird. Für neue Mitglieder ohne Segelschein übernimmt der Verein auch die Kosten der Segelausbildung.
Die für Mitglieder kostenlose Nutzung aller Boote wird zentral über das Internet gesteuert. Hier können die Mitglieder das gewünschte Boot im voraus reservieren. Schiffspaten für jedes Schiff sorgen dafür, dass sich alle Boote in einem einwandfreien Zustand befinden und kleinere Reparaturen sofort ausgeführt werden können.
Gäste willkommen heißt es nicht nur jeden Mittwoch ab 19 Uhr, sondern ganz besonders zur großen Jubiläumsfeier zum 40-jährigem Bestehen am 18. oder 19. Juli im Vereinsheim. Eigentlich steht der Termin in der Planung schon länger fest, aber die eventuelle Bombenräumung macht eine Verschiebung vom 19. auf den 18. Juli notwendig. Der Verein informiert rechtzeitig.
Interessierte Segler und die es gerne werden möchten erhalten weitere Informationen über die Aktivitäten des Segelclubs mit Flair auf der Webseite des Vereins unter http://www.segelclub-passat.de.